Fußball: Westfalenpokal
Avanciert der GWA-Rasen zum Glücksbringer?

Albersloh -

Im Endspiel um den Westfalenpokal trifft die U15 des SC Preußen Münster auf Borussia Dortmund. Die Partie wird in Albersloh am kommenden Mittwoch ausgetragen.

Freitag, 19.05.2017, 19:05 Uhr

Thomas Pfeifer (Mitte) und David Paulus (re.) hoffen auf eine Pokalüberraschung. Links: SCP-Team-Manager Hans-Jörg Dirks.
Thomas Pfeifer (Mitte) und David Paulus (re.) hoffen auf eine Pokalüberraschung. Links: SCP-Team-Manager Hans-Jörg Dirks. Foto: Thomas Austermann

Einen schweren Stand hat die U15 des SC Preußen Münster derzeit in der Fußball-Regionalliga – der Kampf um den Klassenerhalt ist in vollem Gange. Umso höher sind die Leistungen der SCP-Talente im Westfalenpokal einzuschätzen, wo die Schützlinge von Thomas Pfeifer und David Paulus das Endspiel erreicht haben. „Das ist für uns eine besondere Geschichte“, ist sich das Trainergespann einig.

Die Vorfreude auf dieses Bonusspiel wird aber erst am Samstagabend aufflammen, zuvor liegt der Fokus ausschließlich auf der wichtigen Partie in der Liga.

Für das Endspiel sind die Adlerträger als Gastgeber eingetragen. Die Partie wird in der kommenden Woche am Mittwoch, 24. Mai, um 18 Uhr auf der Sportanlage von Grün-Weiß Albersloh steigen. Gegner und Favorit wird der Nachwuchs von Borussia Dortmund sein, der bereits in der Meisterschafts-Runde die eigenen Ambitionen beachtlich unter Beweis gestellt hat. Mit 23 Siegen und einem Unentschieden führen die Schwarz-Gelben das Tableau unangefochten an. „Wir müssen unsere Chancen realistisch einschätzen“, weiß auch Übungsleiter Pfeifer, dass seine Jungs einen absoluten Sahnetag erwischen müssen, um dem BVB die Stirn zu bieten. Trotzdem überwiegt im Lager der Adlerträger einfach die Lust auf diese besondere Begegnung – und der Pokal hat bekanntlich seine ganz eigenen Gesetze.

Die Verantwortlichen bei GW Albersloh freuen sich darüber hinaus natürlich, erneut Ausrichter eines sportlichen Events zu sein. Erwachsene zahlen für das Pokalspiel zwei Euro Eintritt, Ermäßigte kommen für einen Euro in den Genuss. Kinder bis einschließlich zwölf Jahren können sich das Kräftemessen kostenlos anschauen.

Der Einlass erfolgt ab 17 Uhr, an Getränken und anderen Leckereien wird es nicht fehlen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4855847?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker