Fußball: Amateurligen
Spannung pur mit Roxel, Wacker, Nullacht, Wolbeck, Gelmer und Concordia

Münster -

Spannung (fast) überall – in den Spielklassen von der Westfalen- bis in die Kreisliga geht es für die Mannschaften aus Münster am Wochenende um einiges. Roxel, Wacker, Nullacht, Gelmer, Wolbeck, Albachten und viele mehr kämpfen am zweitletzten Spieltag um Aufstieg oder Klassenerhalt.

Freitag, 19.05.2017, 16:05 Uhr

Auf Tore von Gesa Dücking (l.), die in der Vorwoche beim 2:2 zum Ausgleich traf, setzt Wacker am Sonntag im Heim- und ersten Endspiel um den Ligaverbleib.
Auf Tore von Gesa Dücking (l.), die in der Vorwoche beim 2:2 zum Ausgleich traf, setzt Wacker am Sonntag im Heim- und ersten Endspiel um den Ligaverbleib. Foto: fotoideen.com

Die Tage der Entscheidung nahen. Noch zwei Runden stehen in den Fußball-Amateurligen an. Und in den meisten ist es noch richtig spannend. Das Rennen um Meisterschaft und Klassenerhalt erreicht eben an den letzten beiden Spieltagen seinen Siedepunkt. Wir listen auf, wo es besonders brisant zugeht und was an diesem Wochenende bereits klar sein kann.

Westfalenliga : Der BSV Roxel liegt (mit dem klar besseren Torverhältnis) weiter einen Zähler hinter dem SuS Bad Westernkotten auf Rang 14. Verlieren die Kleeblätter das Derby beim 1. FC Gievenbeck und gewinnt der Konkurrent bei Preußen Münster II parallel, ist der Abstieg perfekt. Die Hoffnung der Münsteraner ist aber natürlich, dass es exakt andersherum kommt.

Frauen-Westfalenliga: Für Wacker Mecklenbeck sieht es nicht gut aus. Gegen Schlusslicht FC Finnentrop muss ein Heimsieg her – sonst war es das mit dem Liga-Verbleibt. Das wäre auch bei einem Sieg der Fall, wenn Concordia Flaesheim bei Arminia Ibbenbüren punktet und der FSV Gütersloh II zu Hause gegen den VfL Bochum II gewinnt. Und es wird noch heikler: Die Münsteraner haben am letzten Spieltag frei. Dann haben Flaesheim (gegen den BSV Ostbevern) und Gütersloh (in Finnentrop) noch mal die Chance, den Deckel drauf zu machen. Zu allem Überfluss könnte der Vorletzte FC Donop-Voßheide (gegen den SV Bökendorf, in Bochum), der zwei Zähler weniger hat, auch noch vorbeiziehen. Theoretisch kann es sogar den Viertletzten erwischen – sofern die Warendorfer SU und Germania Hauenhorst aus der Regionalliga absteigen, was aber unwahrscheinlich ist.

Frauen-Landesliga: Theoretisch kann der 1. FC Gievenbeck den Klassenverbleib beim Meister SC Gremmendorf mit einem Sieg perfekt machen – falls Schlusslicht Teuto Riesenbeck gegen die SG Coesfeld 06 nicht gewinnt. In diesem Fall wäre auch der VfL Wolbeck mit einem Heimsieg gegen den Vorletzten Fortuna Gronau nahezu sicher gerettet.

Landesliga: Unterliegt der SC Münster 08 am Sonntag bei Meister SpVg Beckum und siegt der aktuelle Zweite SV Mesum bei Westfalia Gemen, ist das Rennen um die Vizemeisterschaft gelaufen. Diese ist auf alle Fälle wertvoll. Mindestens einer der vier Zweitplatzierten steigt über die Relegation auf. Ein zweiter (oder theoretisch gar dritter) rückt mit auf, wenn der SC Paderborn sportlich und wirtschaftlich die Zulassung zur 3. Liga erhält und parallel Regionalliga-Meister Viktoria Köln seine Aufstiegsspiele gegen Carl Zeiss Jena gewinnt – und/oder Fortuna Düsseldorf noch aus der 2. Bundesliga absteigt, was allerdings wohl nur rechnerisch infrage kommt.

Bezirksliga. Wenn Westfalia Kinderhaus bei Germania Hauenhorst nicht drei Punkte holt und gleichzeitig der SV Wilmsberg im Derby Absteiger Preußen Borghorst schlägt, ist die Vizemeisterschaft unerreichbar.

Kreisliga A 1: Hochspannung in der Hakenesheide – denn hier steigt das absolute Top-Spiel GW Gelmer gegen VfL Wolbeck. Der Gast und Spitzenreiter braucht ein Remis zum Titel. Gewinnen die Grün-Weißen und legen am letzten Spieltag – wenn der VfL frei hat – beim SC Füchtorf nach, kommt es zum Entscheidungsmatch der beiden um Rang eins. Unten droht Eintracht Münster bei Ems Westbevern im Falle von Niederlage oder Unentschieden schon der Abstieg, sofern GW Westkirchen (gegen den SC Everswinkel) einen oder BW Beelen (gegen Westfalia Kinderhaus II) gewinnen. Der FC Münster 05 kann sich mit einem Sieg beim SC Hoetmar bereits retten. Ein Punkt reicht, wenn GWW verliert oder Beelen nicht gewinnt. Selbst eine Niederlage kann reichen, wenn diese beiden Kontrahenten sowie Eintracht leer ausgehen.

Kreisliga A 2: Concordia Albachten reicht auf eigenem Platz ein Unentschieden gegen den SV Rinkerode zur Meisterschaft – oder im Notfall schon ein Remis des Verfolgers SV Bösensell beim SC Capelle. Der Tabellenletzte ESV Münster wäre nach dem Spiel bei Wacker Mecklenbeck abgestiegen, wenn BW Ottmarsbocholt mehr Zählbares daheim gegen die SG Selm holt.

Unsere Kollegen vom Heimspiel liefern am Sonntag einen Liveblog von den wichtigsten Plätzen im Auf- und Abstiegskampf der Kreisliga A. Den Ticker gibt es hier .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4856433?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker