Fußball: Jugend-Westfalenliga
RW Ahlens A-Jugend geht mit Riesenkader in die Saison

Ahlen -

Gleich zehn Neue und das gewaltige Potenzial von insgesamt 28 Spielern im Kader – das sind die Eckdaten der neu formierten A-Jugend-Mannschaft von Rot-Weiß Ahlen. Der neue Trainer hat offenbar viel vor.

Montag, 26.06.2017, 14:06 Uhr

Viele neue Gesichter gibt es bei RW Ahlens A-Jugend: (v.l.) Henzy Ambrose, Markus Hajok, Joel Lehmann, Nikola Pinjusic, Marius Speker, Talha Aygün, Robin Glinka, Jeron-Noah Karayaz, Marc-Philipp Brusche, Koray Kocaman, Emanuel Lucau, Marcel Stöppel und Peter Ellefred. Es fehlt: Rasim Syuleyman (Urlaub).
Viele neue Gesichter gibt es bei RW Ahlens A-Jugend: (v.l.) Henzy Ambrose, Markus Hajok, Joel Lehmann, Nikola Pinjusic, Marius Speker, Talha Aygün, Robin Glinka, Jeron-Noah Karayaz, Marc-Philipp Brusche, Koray Kocaman, Emanuel Lucau, Marcel Stöppel und Peter Ellefred. Es fehlt: Rasim Syuleyman (Urlaub). Foto: Marc Kreisel

So viel Bewegung war selten. Doch bei Rot-Weiß Ahlens A-Junioren haben der neue Trainer Marcel Stöppel und Jugendleiter Peter Ellefred offenbar kräftig an der Zukunft der Mannschaft geschraubt. Ergebnis: Gleich zehn neue Spieler streifen künftig das Trikot des Westfalenligisten über.

„Es war nicht immer einfach, Spieler für Rot-Weiß zu begeistern, aber dennoch bin ich zufrieden mit den Verpflichtungen“, freut sich Stöppel über die Neuen, die ihm nun ein riesigen Kader von 28 (!) Akteuren bescheren. „Wir haben einen guten Mix aus verdienten Spielern wie zum Beispiel Enes Güney und Keeper Christos Tarambuskas sowie starken Spielern wie Max Goltz oder den viel umworbenen Akil Cömcü aus der eigenen B-Jugend. Dazu dann die Neuzugänge. Ich bin sehr froh, den Kader komplett zu haben und traue den Jungs eine gute Saison zu“, so Jugendleiter Peter Ellefred.

Gleich vier Torhüter

Unter den 28 Spielern sind gleich vier Torhüter. Auch das hat Gründe: „Jan Zollinger fällt mindestens bis Weihnachten aus. Das ist bitter für ihn, aber er hatte maßgeblichen Anteil an der guten Saison der B-Jugend, sodass wir ihm die Chance geben wollen, wenn er wieder fit ist“, schaut Stöppel schon in die Zukunft.

Unterstützt wird er zudem von seinem Co Markus Hajok. „Mit Markus haben wir eine echte Verstärkung für unser Trainerteam verpflichten können. Es war schon in der ersten Woche der Zusammenarbeit zu sehen, dass es passt und er uns weiterhelfen kann“, sagt der „Chef“ über seinen Kollegen.

Vorbereitungsplan steht

Festgezurrt ist der Plan für die Vorbereitung, in deren Verlauf für die Ahlener folgende Testspielgegner vorgesehen sind: GW Nottuln U19 (5. August), FC Nordkirchen Senioren (6. August), BW Königsdorf U19 (12. August), SV Herbern U19 (13. August), FC Iserlohn U19 (19. August), TSV Marl U19 (20. August), TuS Hordel U19 (25. August), SC Westönnen Senioren (29. August). Zu einem letzten Härtetest kommt es dann gegen die U19 von Viktoria Köln (3. September), ehe am 10. September die Westfalenliga-Saison beginnt. Zudem stehen ein Trainingslager und Wasserski auf der Agenda.

Der Kader 2017/2018

Enes Güney, Ismail Jcen, Niklas Junge, Tim Koprek, Lukas Nickel, Julian Schakat, Lukas Scholdei, Christos Tarambuskas (alle eigene U19); Sean-Nicklas Ashton, Lukas Berger, Akil Cömcü, Jona Deifuß, Niklas Frede, Maximilian Goltz, David Kirchner, Julius Meibeck, Jan Strotmann, Jan Zollinger (alle eigene U17); Talha Aygün, Joel Lehmann, Nikola Pinjusic (alle VFB Waltrop U19), Marc-Philipp Brusche (Hammer SpVg U17), Robin Glinka, Jeron Noah Karayaz (Preußen Münster U17), Koray Kocaman (Hammer SpVg U19), Emanuel Lucau (SG Wattenscheid U17), Marius Speker (E. Dortmund U19) und Rasim Syuleyman (RW Essen U19)

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4958722?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker