Sonstiges
Hoetmars Christoph Drube hat nichts verlernt

Hoetmar -

Einzig die womöglich schwere Knieverletzung Maik Eggelnpöhlers trübte den guten Gesamteindruck beim 4:1 (1:0)-Sieg des SC Hoetmar im ersten Testspiel gegen die Ahlener SG.

Donnerstag, 27.07.2017, 13:07 Uhr

Doppelpack: Christoph Drube (v.)
Doppelpack: Christoph Drube (v.) Foto: Heimspiel / Witthake

Christoph Drube zeigte mit zwei Treffern (34./70), dass er es nicht verlernt hat. Nach einem Foul an Jan Blome traf er per Foulelfmeter zur Führung, mit einer verunglückten Flanke erzielte er den 4:1-Endstand, nachdem die ASG zuvor einen eigenen Treffer (52.) und zwei Eigentore (54./57.) beigesteuert hatte. „Wenn das Absicht war, war‘s genial“, sagte Averhage zu Drubes zweitem Streich. Er zog ein äußerst positives Fazit: „Ahlen ist eine Woche länger im Training als wir. Das hat man zu keinem Zeitpunkt gesehen.“

► Eine Doppelschicht schiebt der SC Hoetmar an diesem Wochenende. Heute (19 Uhr) geht es gegen den SC Lippetal, am Sonntag (14.30 Uhr) empfängt der SCH dann die SG Sendenhorst.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5037791?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker