Titelverteidigung knapp verpasst
GS Hohenholte unterliegt SC Nienberge im Finale mit 0:1 / Ewald Bussmann lobt das Fair-Play

Hohenholte -

Titelverteidigung misslungen: Die Kreisliga A-Fußballer von GS Hohenholte konnten beim 5. Volksbank-Baumberge-Cups auf der Teltheide-Sportanlage den Triumph aus dem Vorjahr nicht wiederholen. Das Team von Trainer Dirk Nottebaum verlor im Endspiel gegen den SC DJK Nienberge 0:1 (0:1). Zwölf Monate zuvor hatten sich die GSH-Kicker mit dem identischen Ergebnis gegen Nienberge die Trophäe gesichert. Platz drei ging am Samstag an den SV Bösensell, der sich mit 5:3 nach Elfmeterschießen gegen den TuS Laer durchsetzte. Hohenholtes Fußball-Obmann Ewald Bussmann zog im Rahmen der Siegerehrung ein positives Fazit. „Mir hat besonders gut das Fair-Play der Spieler untereinander gefallen.“

Sonntag, 30.07.2017, 16:07 Uhr

Hohenholtes Fußball-Obmann Ewald Bussmann gratuliert GS-Kapitän Mario Boonk zu Platz zwei.
Hohenholtes Fußball-Obmann Ewald Bussmann gratuliert GS-Kapitän Mario Boonk zu Platz zwei.

Halbfinale

SC DJK Nienberge –

SV Bösensell 1:0

„Das war nicht Fisch und auch nicht Fleisch“, resümierte SVB-Trainer Mathias Krüskemper nach dem verpassten Final-Einzug. „Die Jungs zeigten sich in den Zweikämpfen zwar präsent, aber irgendwie fehlte die Ordnung und die Konzentration.“ Den Siegtreffer erzielte in der 19. Minute Romano Severin. Auf der anderen Seite erarbeiteten sich die Gelb-Schwarzen nach Beobachtungen ihres Coaches „nicht so viele Chancen. Die Partie war ausgeglichen, doch in unserem Spiel war die Kraft, um Vollgas zu geben, nicht vorhanden.“

GS Hohenholte –

TuS Laer  2:1

„Wir haben uns den glücklichen Sieg in der zweiten Halbzeit erkämpft“, analysierte GSH-Coach Dirk Nottebaum . Marvin Niehoff brachte die Platzherren mit seinen beiden Treffern (7./13.) früh auf die Siegerstraße. Der Gast aus der Kreisliga A Steinfurt kam durch Abdullah Gökyildiz in der 18. Minute nur noch zum Anschlusstreffer. „Ich habe in der Halbzeit an den Charakter und die Einstellung appelliert“, verriet der Trainer aus Hohenholte. „Die Jungs hatten den Willen, dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen.“ Die Leistung bis zur Pause sei, so Nottebaum, „für einen Coach nur schwer verdaulich gewesen“. Nach dem Seitenwechsel hatte GSH-Torhüter Yannick Boonk immer wieder die Möglichkeit, sein Können unter Beweis zu stellen. Der TuS Laer vergab vor den Augen von Neu-Trainer Florian Dudek zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten kläglich.

Spiel um Platz 3

SV Bösensell –

TuS Laer 5:3 n. E.

Nachdem beide Teams zuvor im Halbfinale unterlegen waren, quälten sich die Protagonisten anschließend im Spiel um Platz drei nochmals 60 Minuten. Florian Bußmann hatte die SVB-Elf mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter, der Bösenseller war zuvor selbst gefoult worden, nach 18 Minuten in Führung gebracht. Nach dem Seitenwechsel kam Laer zum verdienten Ausgleich. Matchwinner im anschließenden Elfmeterschießen war Bösensells Keeper Tim Schölling, der gleich zwei Strafstöße parierte und den letzten Schuss selbst verwandelte. Zuvor waren bereits Raphael Prigent, Nils Schulze Spüntrup und Florian Bußmann für Bösensell erfolgreich gewesen. „Die Mannschaft hat sich gut verkauft und am Ende auf die Zähne gebissen“, so Mathias Krüskemper.

Finale

GS Hohenholte –

SC DJK Nienberge 0:1

„Wir haben die Partie unglücklich verloren. Es hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen“, bilanzierte Dirk Nottebaum. Bereits in der vierten Minute erzielte Romano Severin den Siegtreffer für die Gäste. Nach der Pause übersah der Schiedsrichter ein klares Foulspiel am Hohenholter Clemens Vogelsang. „Wir stecken mitten in der Vorbereitung. Da ist es normal, dass sich die Mannschaft zu diesem Zeitpunkt in einem kleinen Loch befindet“, ergänzte der GSH-Coach. „Schließlich stand am Abend zuvor noch eine Sprint- und Krafteinheit auf dem Plan.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5044521?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Obduktionsergebnis eindeutig: 30-Jähriger gewaltsam ums Leben gekommen
Wohnungsbrand in Ibbenbüren : Obduktionsergebnis eindeutig: 30-Jähriger gewaltsam ums Leben gekommen
Nachrichten-Ticker