Fußball: 3. Liga
Zwei Neue für die Sportfreunde: Piossek und Schulze kommen

Lotte -

Die Sportfreunde Lotte vermeldeten am Montagnachmittag die Verpflichtung von zwei Neuzugängen, wie der Club in einer Pressemitteilung mitteilte.

Montag, 14.08.2017, 17:08 Uhr

Marcus Piossek,  hier noch im Trikot von Preußen Münster, schließt sich den Sportfreunden Lotte an.
Marcus Piossek, hier noch im Trikot von Preußen Münster, schließt sich den Sportfreunden Lotte an. Foto: Jürgen Peperhowe

Mit Michael Schulze haben die Sportfreunde einen weiteren Rechtsverteidiger unter Vertrag genommen. Das Mittelfeld der SFL wird mit Marcus Piossek verstärkt. Der 28-Jährige spielte zuletzt für die U 23 von Eintracht Braunschweig in der Regionalliga Nord . Zuvor stand Michael Schulze für den 1. FC Kaiserslautern, Energie Cottbus und den VfL Wolfsburg auf dem Platz. Der Rechtsverteidiger kann auf zwei Bundesligaeinsätze, 72 Zweitligaspiele und 122 Einsätze in der Regionalliga Nord zurückblicken. Bei den Sportfreunden erhält Schulze einen Einjahresvertrag und läuft mit der Rückennummer 2 auf.

Mit Marcus Piossek verstärken die SFL zusätzlich das Mittelfeld. 204 Drittligapartien, sowie neun Zweitligaspiele und 38 Einsätze in der Regionalliga kann Marcus Piossek vorweisen. Beim SC Paderborn hat der 28-Jährige seinen Vertrag aufgelöst und schließt sich ab sofort den Sportfreunden Lotte an. Hier erhält der Mittelfeldmann einen Zweijahresvertrag und die Rückennummer 17. Cheftrainer Marc Fascher sagt zu den Neuverpflichtungen: „Ich erhoffe mir mit Michael Schulze und Marcus Piossek eine Qualitätssteigerung, da sie beide flexibel einsetzbar sind. In den bisherigen Gesprächen haben sie charakterlich einen guten Eindruck bei mir hinterlassen.“

Ob beide schon am Dienstag im Kader beim Pokalspiel der Sportfreunde in Brakel stehen werden, ist noch offen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5078161?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Umstrittenes Einkaufszentrum soll weitergebaut werden
Die Arbeiten am Hafencenter ruhen. Über Veränderungen am Projekt, die Grundpfeiler für einen neuen Bebauungsplan sind, wurde jetzt Einigung erzielt.
Nachrichten-Ticker