Kreisliga B
SpVgg Langenhorst - FC Galaxy

Ochtrup -

Die SpVgg Langenhorst/Welbergen steht im Heimspiel gegen den FC Galaxy Steinfurt unter Zugzwang: Ein Sieg wird benötigt, um nicht frühzeitig der Musik hinterherzulaufen.

Freitag, 25.08.2017, 14:08 Uhr

Liefern sich Fabian Bültbrune (li.) und Pascal Andrade auch am Sonntag spannende Zweikämpfe?
Liefern sich Fabian Bültbrune (li.) und Pascal Andrade auch am Sonntag spannende Zweikämpfe? Foto: Thomas Strack

Die Saison hat gerade erst begonnen. Doch schon am Sonntag steht Gastgeber SpVgg Langenhorst/Welbergen gegen Galaxy unter Zugzwang. Ein Sieg muss her, um nicht schon in der Anfangsphase der neuen Serie den Anschluss zu verlieren. „Wir sind voller Hoffnung, die ersten Punkte einzufahren“, macht Langenhorsts Trainer Thorsten Bäumer denn auch gleich deutlich, was für seine Mannschaft auf dem Spiel steht. Allerdings fehlt Innenverteidiger Magnus Fehlker urlaubsbedingt. Dafür ist Dominik Düker wieder an Bord.

Ähnlich entschlossen wie Bäumer gibt sich Nelson Venancico: „Wir fahren nicht nach Lan­gen­horst, um dort einen Punkt zu holen. Wir wollen dort gewinnen.“ Dabei kann Galaxys Trainer nahezu aus dem Vollen schöpfen, „denn nur ein oder zwei Spieler stehen uns verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.“ Venancio hüllt sich im Schweigen, um wen es sich dabei handelt. „Sollten wir gewinnen, wären wir schon neun Punkte weg. Das wäre schon ein dickes Brett.“ Abzuwarten bleibt, inwieweit diese Vorzeichen den Steinfurtern in die Karten spielen. -hg-

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5101042?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Großbrand am FMO: 50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Nachrichten-Ticker