Fußball: Landesliga 4
Vor dem Tor fehlt die Effektivität

Burgsteinfurt -

Mit dem gleichen Ergebnis wie in der Vorsaison, einem 0:1, verlor der SV Burgsteinfurt auch das Hinspiel der Spielzeit 2017/18 gegen Borussia Emsdetten mit 0:1. Den einzigen Treffer des Tages erzielte Jan Kortevoß.

Sonntag, 27.08.2017, 18:08 Uhr

Eine der wenigen Torchancen des SV Burgsteinfurt in Durchgang eins: Lucas Bahlmann (hinten) hatte sich über die rechte Seite durchsetzen können und passte scharf vors Tor. Armin Omerovics (r.)Schussversuch wird jedoch von Emsdettens Torwart Nils Wiedenhöft (l.) geblockt.
Eine der wenigen Torchancen des SV Burgsteinfurt in Durchgang eins: Lucas Bahlmann (hinten) hatte sich über die rechte Seite durchsetzen können und passte scharf vors Tor. Armin Omerovics (r.)Schussversuch wird jedoch von Emsdettens Torwart Nils Wiedenhöft (l.) geblockt. Foto: Günter Saborowski

Roland Westers und Borussia Emsdetten scheinen sich auf ein 1:0 als Ergebnis eingeschossen zu haben. Die Minimalisten aus der Jutestadt gewannen zuletzt ihr Heimspiel gegen Altenberge mit 1:0, und auch gestern, beim SV Burgsteinfurt , zeigte die Anzeigetafel im Stemmerter Stadion nach zweimal 45 Minuten ein 1:0 für die Borussia.

„Tja, eigentlich wie immer gegen Borussia. Vorige Saison haben wir auch zweimal mit 0:1 gegen Emsdetten verloren“, nahm Burgsteinfurts Trainer Christoph Klein-Reesink das Ergebnis und die Niederlage irgendwie klaglos hin. Obwohl er eigentlich mit einem Unentschieden gerechnet hatte: „Irgendwie hatte ich ab der 35. Minute das Gefühl, das Spiel geht unentschieden aus.“

Der SVB startete gut in die Partie und hatte durch Lucas Bahlmann (5. Minute) die Chance zur Führung. Danach jedoch waren die Gäste am Drücker. Jan Kortevoß hatte in der zehnten und 15. Minute zweimal die Möglichkeit, seine Farben in Führung zu bringen. Einzig Timo Lindstrots guter Fußabwehr war es verdanken, dass die Anzeigetafel weiter auf 0:0 stand. Emsdetten blieb die feldüberlegene Mannschaft, erst als Klein-Reesink vom Spielfeldrand seine Mannschaft lautstark aufforderte „Wehrt euch!“ lief der Ball auch mal wieder in die andere Richtung. Mit einem Doppelschlag vor der Pause (43. und 45.) hatten Thomas Artmann per Kopf und Armin Omerovic nach flachem Zuspiel von Lucas Bahlmann die Führung auf dem Stiefel. Nils Wiedenhöft machte seine Sache – zumindest bei Omerovics Versuch – aber mit den Füßen ebenso gut wie Lindstrot.

Nach dem Seitenwechsel und dem Emsdettener 1:0 durch Jan Kortevoß nach Zuspiel von Jannick Hagedorn – Kommentar Klein-Reesink: „Den hätte ich mit meiner kaputten Hüfte auch noch gemacht“ – hatte zunächst wieder Emsdetten mehr vom Spiel und wäre durch Karl Hoffmann (69.) beinahe auf 2:0 davongezogen. Sein Schuss aus kurzer Distanz landete allerdings in den Wolken.

Klein-Reesink reagierte sofort, brachte Sven Mersch für Hollermann und Ricardo da Silva für Omerovic – wirklich zwingende Torchancen kamen bis zum Ende der Partie aber nicht mehr zustande. Stemmert bemühte sich, aber vor dem Tor war dieses Bemühen vielfach zu harmlos.

SVB: Lindstrot - Heckmann (80. Bode), Azevedo, Moor, Schmerling - Feldhues, Bügener - Bahlmann, Artmann, Omerovic (66. da Silva) - Hollermann (66. Mersch). Tor: 0:1 Kortevoß (62).

Den hätte ich mit meiner kaputten Hüfte auch noch gemacht.

Christoph Klein-Reesink
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5107116?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
CDU-Urgestein Polenz antwortet Youtuber Rezo
An YouTuber Rezo hat CDU-Politiker Ruprecht Polenz einen offenen Brief geschrieben.
Nachrichten-Ticker