Fußball: Kreisliga A1
SC Füchtorf verliert in letzter Sekunde

Füchtorf -

Bis zur letzten Sekunde durfte der SC Füchtorf auf einen glücklichen Punktgewinn hoffen – doch dann kam Josef Maffenbeier...

Sonntag, 27.08.2017, 19:08 Uhr

Telgtes Routinier Jörg Sauerland (unten) räumt hier den Füchtorfer Frank Nierkamp aus dem Weg, später musste er verletzt das Feld verlassen.
Telgtes Routinier Jörg Sauerland (unten) räumt hier den Füchtorfer Frank Nierkamp aus dem Weg, später musste er verletzt das Feld verlassen. Foto: Heinz Schwackenberg

Das nennt man Last-Minute-Sieg, in Wirklichkeit war es aber sogar die letzte Spielsekunde, als Josef Maffenbeier einen Elfmeter zum 2:1 (0:1)-Sieg für die SG Telgte in Füchtorf verwandelte. Direkt danach pfiff der Schiedsrichter ab.

Vorausgegangen war ein Foulspiel von Jonas Schöne an Niclas Tewes, das der Schiedsrichter zurecht mit Strafstoß geahndet hatte. „Das war natürlich völlig unnötig, wir hatten direkt vorher eine eigene Ecke und hätten da auf Ballhalten spielen sollen, dann wäre die Situation gar nicht erst entstanden“, ärgerte sich Füchtorfs Coach Jürgen Gessat natürlich. Dann fügte er aber gleich hinzu: „Der Sieg der Telgter war hoch verdient, gar keine Frage.“

Die Gastgeber hatten ihrem Kontrahenten außer Kampf und Laufbereitschaft nicht viel entgegenzusetzen. Füchtorf stand tief in der eigenen Hälfte, schaffte es aber, kaum Telgter Chancen zuzulassen. Ein Schuss von Kevin Wolf (5.) und ein Fasteigentor von Felix Schöne nach einer scharfen Hereingabe (20.), mehr hatten die Telgter trotz aller Überlegenheit nicht zu verbuchen. Die Gastgeber besaßen ihre erste Gelegenheit nach einem Konter erst kurz vor der Pause, als Jan Teepe am Gästetorwart scheiterte (43.).

Der zweite Durchgang nahm dann direkt Fahrt auf. Nach einer schönen Kombination muss Wolf den Ball eigentlich aus kurzer Distanz nur noch einschieben, schießt aber Niklas Versmold im Füchtorfer Kasten an. (50.). Das sollte sich im Gegenzug rächen. Einen schönen Pass von Niklas Dröge hinter die hoch aufgerückte Abwehrformation verarbeitete der gerade eingewechselte Okay Parlar geschickt, er setzte sich im Laufduell durch und markierte überlegt die überraschende Führung (51.).

Die Telgter wurden jetzt noch offensiver, das hätte Parlar per Volleyschuss fast zum 2:0 genutzt (60.). Die Gäste bissen sich ein ums andere Mal an der vielbeinigen Füchtorfer Abwehr die Zähne aus. Jan Plagge knackte den Riegel schließlich mit einem satten Sonntagsschuss aus 22 Metern in den Winkel zum Ausgleich (72.). Viel mehr passierte nicht bis zum spielentscheidenden Elfer.

Füchtorf: Versmold - J. Schöne, Dälken, L. Böckenholt - Markfort, Dröge, Warkentin, Neufeld (46. Parlar), F. Schöne, F. Nierkamp (86. Schulte) - J. Teepe (68. Wojciechowski). Tore: 1:0 Parlar (51.), 1:1 Plagge (72.), 1:2 Maffenbeier (FE, 93.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5107199?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker