Fußball: Frauen-Westfalenliga
1:7-Abfuhr für SC Gremmendorf in Ibbenbüren

Münster -

Es wird langsam ungemütlich für den SC Gremmendorf im Tabellenkeller. Der Aufsteiger verlor bei Arminia Ibbenbüren mit 1:7 und erlebte damit einen Tiefpunkt, wie Trainer Marc Dillmann genervt anmerkte. Nach der Pause brach sein Team ein.

Sonntag, 05.11.2017, 16:11 Uhr

Stefanie Heidfeld 
Stefanie Heidfeld  Foto: fotoideen.com

Schon wieder mussten die Damen des SC Gremmendorf auswärts eine herbe Schlappe hinnehmen. Bei Arminia Ibbenbüren verlor der Neuling mit 1:7 (1:2) und verharrt auf einem Abstiegsplatz. „Das war schon der absolute Tiefpunkt“, sagte Trainer Marc Dillmann . Stefanie Heidfeld hatte nach einem Befreiungsschlag das erste Tor durch Dana Gilhaus (15.) noch direkt ausgeglichen (18.). Doch Sarah Göcking (26./50./67.), Gilhaus (48./66.) und Berit Richter (75.) machten das Ergebnis richtig bitter. 35 Gegentore nach neun Spielen sind bedenklich, auch wenn im Tabellenkeller noch alles eng ist. „Wir sind in der zweiten Hälfte dermaßen eingebrochen, haben uns ergeben. In den letzten Wochen haben wir wenigstens gekämpft“, so der Coach. „Es ist eine Frage der Qualität, aber auch die Köpfe sind nicht frei.“ SCG: Heinker – Cabrera, Angerstein, Feldmann, Ebeling (46. Markmann) – Heidfeld, Kalthoff, Hammelbeck (65. Müller), Bode – Karmann – Ficht (46. Symalla)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5267335?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
65 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: 65 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker