Fußball | Bezirksliga 11: TuS Haltern 2 - Vorwärts Epe
Bann in der Fremde endlich gebrochen

Epe -

Oft schon haderte Dirk Bültbrun mit dem mangelnden Matchglück, das Bezirksligist Vorwärts Epe abhanden gekommen zu sein schien. Und auch beim TuS Haltern 2 sah es kurz so aus, als klebe den Grün-Weißen das Pech weiterhin am Stiefel. Denn acht Minuten vor dem Abpfiff schaffte Julian Göcke den 1:1-Ausgleich für das Team vom Stausee. Dieses Mal allerdings war alles anders.

Sonntag, 12.11.2017, 20:11 Uhr

Torwart Marcel Peters-Kottig zeigte in Haltern eine starke Leistung
Torwart Marcel Peters-Kottig zeigte in Haltern eine starke Leistung Foto: Angelika Hoof

Denn Vorwärts Epe hatte tatsächlich noch einen Pfeil im Köcher. Und den feuerte Jan Olde Groote Beverborg in der Schlussminute bei seinem 2:1 ab – zum gleichzeitig ersten Auswärtssieg der Vorwärtsler in der Saison 2017/18.

Noch dazu war dieser Siegtreffer richtig toll herausgespielt, denn der erst in der 70. Minute eingewechselte Patrick Leuders hatte den Ball gedankenschnell und optimal für Beverborg aufgelegt. So taugte dieser Treffer auch als Zusammenfassung der vorherigen 89 Minuten. Denn: „Das war heute ein wirklich unterhaltsames Fußballspiel auf sehr gutem Niveau“, meinte hinterher Co-Trainer Dirk Werenbeck. „Und endlich einmal haben wir auswärts das glückliche, Ende für uns gehabt.“

Duell zwischen den Pfosten

Bis zur Pause waren in Haltern keine Tore gefallen, obwohl es da schon gut und gerne 2:2 hätte stehen können. Doch die Torhüter Lukas Berkenkamp und auf Eper Seite Marcel Peters-Kottig zeigten zwischen den Pfosten starke Paraden. Nach dem Seitenwechsel war dann auch Salz in der Suppe: Weil Richard Schopf die Führung glückte (52.), der der Unterhaltungswert mehr und mehr stieg.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5284511?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker