Fußball: Frauen-Landesliga 3
Nottulns Pia Stubbe erzielt „Tor des Monats“

Nottuln -

Mit einem in der Höhe nicht erwarteten, aber völlig verdienten 4:1 (2:1)-Sieg beim BSV Brochterbeck traten die Landesliga-Fußballerinnen von Grün-Weiß Nottuln die weite Heimreise an.

Sonntag, 12.11.2017, 20:11 Uhr

Der Mannschaftsfete auf dem Martinimarkt stand somit nichts im Weg. „Wir waren heute sehr effektiv vorm Tor und waren von Beginn an bereit, den Kampf auf einem eigentlich unmöglich zu bespielenden Ascheplatz anzunehmen“, bilanzierte GWN-Trainerin Sabrina Prenzel nach der Begegnung.

Nach einer kurzen Abtastphase zu Spielbeginn war es Kim Weber , die in der 15. Minute zum 1:0 (15.) einnetzte. Die Freude währte allerdings nicht sonderlich lange, denn praktisch im direkten Gegenzug fiel der Ausgleichstreffer durch Brochterbecks Nina Ledor (16.).

Doch Josefine Höppener brachte die Grün-Weißen nach Vorarbeit von Kim Weber noch vor dem Pausenpfiff erneut in Führung (29.).

Nach dem Seitenwechsel wogte das Spiel hin und her, bis Pia Stubbe in der 70. Minute mit einem Treffer der Kategorie „ Tor des Monats “ auf 3:1 erhöhte und damit die Vorentscheidung besorgte. Den Schlusspunkt setzte letztendlich Anna Lindemann mit dem Tor zum 4:1 (87.). Nottulns Damen verbesserten sich durch den Sieg auf Rang fünf.

GWN: Mensmann - Wirtz, Krampe, Mersmann, Feitscher (89. Grotthoff) - Brinkschulte, Waltering, Weber (88. Henrichmann), Stubbe (80. Eilmann) - Höppener, Lindemann

Tore: 0:1 Weber (15.); 1:1 Ledor (16.); 1:2 Höppener (29.); 1:3 Stubbe (70.); 1:4 Lindemann (87.)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5284580?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Schweinezuchtbetrieb wird weiter kontrolliert
Die Zustände in einem Rinkeroder Schweinezuchtbetrieb prangert der Verein „Deutsches Tierschutzbüro“ an. Das Kreisveterinäramt kontrolliert dort seitdem regelmäßig.
Nachrichten-Ticker