Fußball: Hallenstadtmeisterschaft der Frauen
UFC ist der hochgehandelte Titelverteidiger in Gremmendorf

Münster -

Der SC Gremmendorf ist regelmäßig Ausrichter der Frauen-Stadtmeisterschaft in der Halle. Die Rolle des Favoriten muss der Gastgeber aber seit geraumer Zeit dem UFC Münster überlassen. Ab Samstag tritt der Futsal-Regionalligist als Titelverteidiger an.

Donnerstag, 25.01.2018, 16:01 Uhr

Erneut der Favorit: Die UFC-Frauen gewannen 2017 bei der Hallenstadtmeisterschaft den Titel.
Erneut der Favorit: Die UFC-Frauen gewannen 2017 bei der Hallenstadtmeisterschaft den Titel. Foto: Heimspiel/Piccin

Ehre, wem Ehre gebührt. Als Vorjahressieger kommt der UFC Münster in den Genuss, die Hallenstadtmeisterschaft der Frauen am Samstag (13 Uhr) am Gremmendorfer Anton-Knubel Weg zu eröffnen. Westfalia Kinderhaus ist der erste Herausforderer des Titelverteidigers, dem die Konkurrenz erneut beste Chancen auf einen Triumph und die 175 Euro Siegprämie einräumt. „Der UFC ist für mich der klare Favorit“, sagt Marc Dillmann , Trainer des gastgebenden SC Gremmendorf .

Nicht zuletzt mit dem Erfolg bei der Hallenkreismeisterschaft (HKM) in Warendorf untermauerte der UFC seine Ambitionen, auch auf Stadtebene wieder ganz vorne landen zu wollen. Zumal wie bei der HKM wieder mit einem Futsalball gekickt wird – also dem angestammten Spielgerät des Futsal-Regionalligisten.

Dass dieser aber durchaus verwundbar ist, zeigte der SCG in Warendorf. Im Viertelfinale unterlag Gremmendorf dem späteren Sieger erst im Neunmeterschießen (3:5) und verpasste damit nur knapp das Weiterkommen. „Wir gehören neben Wacker Mecklenbeck sicher auch zu den Kandidaten, dazu wird wieder ein Team überraschen“, sagt Dillmann, der mit seiner Co-Trainerin Filipa Da Silva Campos und Michael Symalla (Sportlicher Leiter des SCG) die Stadtis organisiert hat.

Im Vorjahr schlüpften GW Amelsbüren als Finalist und Gremmendorfs Zweite als Vierter in die Rolle der Überraschenden. Spannend wird das Turnier, für das 18 Mannschaften aus 14 Vereinen gemeldet haben, allemal. Die Frage, wer 2018 triumphiert, wird im Finale am Sonntagnachmittag (16.57 Uhr) beantwortet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5455691?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Bahnübergang Glücksburger Straße: Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Nachrichten-Ticker