Fußball: 3. Liga
SF Lotte holt glückliches Remis in Großaspach

Lotte -

Immerhin einen Punkt geholt. Mit dem 1:1 in Großaspach waren die Sportfreunde gut bedient. Der erhoffte Befreiungsschlag nach der Pokalpleite blieb dennoch aus. Dafür gab es überraschende Comebacks.

Samstag, 07.04.2018, 16:04 Uhr

Mats Facklam (links) holte kurz Schluss den Elfmeter heraus, den Maximilian Oesterhelweg zum 1:1-Ausgleich verwandelte.
Mats Facklam (links) holte kurz Schluss den Elfmeter heraus, den Maximilian Oesterhelweg zum 1:1-Ausgleich verwandelte. Foto: Mrugalla

Mit einem insgesamt glücklichen 1:1 (0:1)-Unentschieden kehrten die Sportfreunde Lotte am Samstag von ihrem Gastspiel aus Großaspach zurück. Dabei konnten die Gäste in der Mechatronik-Arena nur die erste Viertelstunde nach der Pause überzeugen. Am Ende half ein diskussionswürdiger Elfmeter, um wenigstens einen Punkt mitzunehmen.

Im Vergleich zum Mittwochabend bei der Pokalpleite gegen Erndtebrück krempelte SFL-Trainer Andreas Golombek die Startelf wieder kräftig. Im Tor stand wieder Buchholz, Hohnstedt lief für den verletzten Schulze auf, Pires-Rodrigues bekam wieder den Vorzug vor Dej, Tim Wendel ersetzte Hober und Youngster Mats Facklam stürmte statt Lindner (Schulter-OP). Überraschend im Kader standen erstmals nach ihren langwierigen Verletzungen Nico Neidhart und Marcus Piossek, die beide im zweiten Durchgang dann auch ihr Comeback feiern konnten. Wegner fehlte zudem wegen einer Fußverletzung.

Die Gäste aus dem Tecklenburger Land, die eigentlich Wiedergutmachung leisten wollten, lieferten in den ersten 45 Minuten eher einen lauen Kick ab, als ob die frühlingshaften Temperaturen noch zu ungewohnt waren. Auffälligster Akteur der Blau-Weißen war noch Oesterhelweg, der erst kurz der Pause die erste echte Torchance für die Golombek-Truppe auf dem Fuß hatte. Statt mit 1:1 ging es mit einer nicht unverdienten 1:0-Führung der Großaspacher in die Pause. In der 32. Minute war es Sohm, der nach Vorlage von Binakaj aus kurzer Distanz eingenetzt hatte.

Die Sportfreunde kamen mit Wucht aus der Kabine. Nach einer Ecke von Oesterhelweg setzte Straih per Kopf das Leder an die Querlatte. Das war so etwas wie ein „Hallo-Wach-Effekt“. Lotte griff weiter an, in der 53. Minute konnte Oesterhelweg einen Konter nicht voll ausspielen.Sechs Minuten später parierte Keeper Reule einen Langlitz-Schuss. Doch der Angriffswirbel der Gäste erlosch bald wieder. Großaspach kam wieder besser ins Spiel und hatte in der 71. Minute Pech. Nach herrlichem Pass von Sohm scheiterte Fountas am linken Pfosten. Einen Moment später (74.) hatten die Hausherren durch Vitzthum und Sohm eine dicke Doppelchance.

Doch die Sportfreunde hatten am Schluss das Glück auf ihrer Seite. Nach einem langen Ball auf Facklam fiel Lottes junger Stürmer nach einer leichten Berührung mit Özdemir. Schiri Riem Hussein zeigte auf den Punkt. Oesterhelweg trat an und überwand Reule, der seine Fingerspitzen noch am Ball hatte, zum 1:1.Damit blieben die Sportfreunde auch im dritten Punktspiel in Folge ungeschlagen und haben – zumindest bis Sonntag – den Vorsprung auf den Drittletzten Chemntz auf elf Zähler ausgebaut. Die Chemnitzer sind am Sonntag um 14 Uhr bei Absteiger RW Erfurt zu Gast. Die Erfurter sind auch Lottes nächster Gegner am Sonntag, 15. April, um 14 Uhr im Frimo-Stadion.

STATISTIK:

Sonnenhof Großaspach: Reule – Schiek, Leist, Özdemir, Thermann (80. Röttger), Binakaj, Bösel, Pelivan, Baku (56. Vitzthum), Fountas, Sohm (90. Rodriguez)

SF Lotte: Buchholz – Langlitz, Rossmann, Straith, Hohnstedt (60. Neidhart)– Heyer, Wendel (78. Piossek) – Putze (67. Dej), Pires-Rodrigues, Oesterhelweg – Facklam

Tore : 1:0 Sohm (32.), 1:1 Oesterhelweg (82. FE) - Gelbe Karten: Bösel, Ö. Özdemir, Baku / Wendel, Neidhart – Schiedsrichter: Dr. Riem Hussein (Bad Harzburg) – Zuschauer: 1000.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5643907?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker