Fußball: Landesliga 4
GW Nottuln muss eine Reaktion zeigen

Nottuln -

Gegen Westfalia Gemen zeigten die Landesliga-Fußballer von GW Nottuln vor einer Woche eine schwache Leistung. Am Sonntag bei Viktoria Heiden soll und muss es nun viel besser werden.

Freitag, 04.05.2018, 19:05 Uhr

Wird sich wohl auch am Sonntag in Heiden wieder einer engen Bewachung erfreuen: Nottulns Offensiv-Allrounder Oliver Leifken (l.).
Wird sich wohl auch am Sonntag in Heiden wieder einer engen Bewachung erfreuen: Nottulns Offensiv-Allrounder Oliver Leifken (l.). Foto: Johannes Oetz

Eines steht für Oliver Glaser bereits vor dem Anpfiff des Auswärtsspiels am Sonntag (6. Mai) um 15 Uhr bei Viktoria Heiden fest. „Ich erwarte von der Mannschaft eine Reaktion“, sagt der Trainer des Fußball-Landesligisten GW Nottuln und spielt damit auf die 0:2-Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen Westfalia Gemen an. „Wir haben in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht in die Partie gefunden.“ Im läuferischen und kämpferischen Bereich sei die Vorstellung nach dem Seitenwechsel „in Ordnung gewesen. Allerdings fehlte weiterhin der klare Gedanke“. Ziel müsse es auf Dauer sein, „das ständige Auf und Ab zu vermeiden. Aber die Mannschaft ist noch jung.“

Seit drei Spielen warten die Kicker aus Heiden auf einen Punktgewinn. Zuletzt gab es eine 1:2-Niederlage beim SV Mesum. Mit 27 Zählern nehmen die Gastgeber den 14. Tabellenplatz ein und würden aktuell in die Bezirksliga absteigen müssen. Die Viktoria besitzt aufgrund von 61 Gegentreffern die viertschlechteste Abwehr der Liga. „Der Gegner wird sich von Beginn an in die Partie schmeißen. Deshalb gilt es, dagegenzuhalten“, sagt Oliver Glaser, der mit seinem Team bereits 38 Punkte auf dem Konto stehen hat und Position sieben einnimmt.

Am Sonntag muss Felix Gronover letztmalig aufgrund seiner Roten Karte aussetzen. Gegen den Spitzenreiter Borussia Emsdetten eine Woche später (13. Mai) steht der Allrounder wieder zur Verfügung. Lucas Bussmann (krank) und Lorenzo Colazzo (berufliche Gründe) fehlen in Heiden ebenfalls. Tim Ahmer befindet sich wieder im Lauftraining. Ob der Angreifer jedoch bereits eine Alternative für die Start-Elf ist, bleibt abzuwarten. Till Zumkley ist aus dem Urlaub wieder da. Außerdem kehrt Torhüter Malte Wilmsen in den Kader zurück, der aufgrund seiner Gelb-Roten Karte gegen Westfalia Gemen zum Zuschauen verdonnert war.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5708760?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker