Fußball: Aufstiegsspiele der Junioren
Teams von Preußen Lengerich starten mit Niederlagen

Tecklenburger Land -

ww In den Aufstiegsrunden zur Bezirksliga blieben am ersten Spieltag nur die C-Junioren der DJK Arminia Ibbenbüren siegreich. Die B- und D-Junioren von Preußen Lengerich starteten dagegen mit Heimniederlagen.

Sonntag, 17.06.2018, 00:00 Uhr

Die D-Junioren des SC Preußen Lengerich (am Ball) kassierten im Auftaktspiel gegen Greven 09 eine unglückliche 1:2-Niederlage.
Die D-Junioren des SC Preußen Lengerich (am Ball) kassierten im Auftaktspiel gegen Greven 09 eine unglückliche 1:2-Niederlage. Foto: Walter Wahlbrink

In den Aufstiegsrunden zur Bezirksliga blieben am ersten Spieltag nur die C-Junioren der DJK Arminia Ibbenbüren siegreich. Sie können nach einem 3:0 Sieg bei der SpVg Beckum 2 am kommenden Samstag gegen den Herzebrocker SV den Aufstieg schon perfekt machen. Die C-Junioren der Ibbenbürener SV müssen eine 1:2 Niederlage im Relegationsspiel um den Klassenerhalt in der Bezirksliga beim Hörder SC am kommenden Samstag im Rückspiel wettmachen.

A-Junioren

Wadersloh/Liesborn/D. - Cher. Laggenbeck 4:2

Das Spiel begann verheißungsvoll mit drei Toren. In der 5.Minute nutzten die Gastgeber einen Stellungsfehler in der Laggenbecker zur 1:0 Führung.Nur zwei Minuten nach dem Rückstand (5.), sorgte Lars Büscher für den Ausgleich. In der neunten Minute brachte Tobias Abke die Gäste auf Flanke von Dennis Mantler in Führung. Nach einer Trinkpause verloren die Laggenbecker jedoch den Faden, kassierten den Ausgleich und zwei Minuten nach dem Wechsel das 2:3. „Wir haben im zweiten Durchgang den absoluten Siegeswillen vermissen lassen“, war Gäste-Trainer Raphael Palm enttäuscht. Seiner Mannschaft fehlte ohne den schmerzlich vermissten Maximilian Pelle im Angriff die Durchschlagskraft. Die beste Ausgleichschance hatte Mats Hagel in der 71. Minute, als er aus kurzer Distanz scheiterte. Mit dem dritten Kontertor zum 4:2-Endstand machte die JSG den Deckel drauf (82.).

Die B-Junioren des SC Preußen Lengerich (am Ball) mussten sich der SpVg Oelde mit 0:2 geschlagen geben

Die B-Junioren des SC Preußen Lengerich (am Ball) mussten sich der SpVg Oelde mit 0:2 geschlagen geben Foto: Walter Wahlbrink

B-Junioren

Preußen Lengerich - SpVg Oelde 0:2

Die Gäste aus Oelde machten aus zwei Chancen zwei Tore. Schön herausgespielt war das 1:0 (10.). In der 28. Minute ließen die Gäste das 2:0 folgen. Die Preußen kamen im ersten Durchgang zu keiner echten Torchance. Fünf Minuten nach dem Wechsel verpasste C-Juniorenspieler Emil Halle um Haaresbreite den Anschlusstreffer. Anschließend wirkten die Gäste torgefährlicher und waren dem dritten Treffer näher. Die Preußen hatten noch zwei gute Torgelegenheiten durch Justus Schlamann und Emil Halle. Unter dem Strich wirkten die Oelder strukturierter im Spielaufbau.

C-Junioren

SpVg Beckum 2 - Arminia Ibbenbüren 0:3

Die frühe Führung in der 5. Minute durch David Praetorius spielte Arminia in die Karten. Nach der Pause hatten die Platzherren ein optisches Übergewicht, kamen aber nur selten zum Torabschluss. Die einzige brenzlige Situation meisterte Arminias Torhüter Elia Kettner in der 60. Minute. „Das war die Schlüsselszene des Spiels“, meinte Arminias Trainer Andreas Schmidt. In der 62. Minute sorgte Praetorius mit dem 2:0 für eine Vorentscheidung. Mit dem 3:0 durch Lewin Wienecke eine Minute vor dem Abpfiff war der erste Sieg unter Dach und Fach.

D-Junioren

Preußen Lengerich - Greven 09 1:2

In einer ausgeglichenen Partie wäre ein Remis gerechter gewesen. Gut 100 Zuschauer sahen eine temporeiche Partie und zwei spielstarke Mannschaften. In der 4. Minute scheiterten die Gäste an Lengerichs Torhüter Till Duwendag, den abgewehrten Ball drückten sie im Nachsetzen zur Führung über die Linie. Drei Minuten später scheiterte Marlon Schröer am Gäste-Torsteher. Im Anschluss zirkelte Marius Mennebröcker eine Ecke zum Ausgleich in die Grevener Tormaschen. Der Meister aus dem Fußballkreis Münster/Warendorf nutzte die zweite Chance zur erneuten Führung (20.). Eine Minute vor der Pause verpasste Lukas Schröer mit einer Doppelchance den Ausgleich. In einer starken Drangphase nach der Pause traf Lukas Schröer zwei Mal den Grevener Torpfosten (32. und 42.). Einen höheren Rückstand vereitelte Lengerichs Torhüter Till Duwendag in der 51. Minute per Fußabwehr. Den Lengericher Jungs fehlte in der Schlussoffensive die Kraft, um den entscheidenden Lucky-Punch zu setzen.

B-Mädchen

Teuto Riesenbeck - FC Marbeck 1:2

Die Riesenbeckerinnen begannen nervös. Dann entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Christin Heilemann brachte Teuto in der 34. Minute auf Flanke von Anna Stermann in Führung. Im zweiten Durchgang hatten die Gäste mehr Ballbesitz. Die besseren Möglichkeiten hatte aber Teuto durch Josefine Weiß, Mala Stockmann und Christin Heilemann. Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich mit dem Ausgleich drei Minuten vor Schluss. Und es sollte noch dicker kommen. Den Siegtreffer markierten die Gäste in der Nachspielzeit nach einem Distanzschuss aus 35 Metern.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5826773?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker