Fußball: Kreispokal
TuS Freckenhorst gewinnt 2:1 beim VfL Sassenberg

Sassenberg/Freckenhorst -

Die Besucher mussten ihr kommen nicht bereuen, in einem packenden Match setzt sich der Favorit knapp durch – und freut sich jetzt auf den nächsten Gegner.

Dienstag, 07.08.2018, 22:02 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 07.08.2018, 22:02 Uhr
Artus Sperle, hier im Laufduell mit dem Freckenhorster Matthias Mersmann (rechts), markierte die Sassenberger Führung, musste aber kurz darauf verletzt vom Feld.
Artus Sperle, hier im Laufduell mit dem Freckenhorster Matthias Mersmann (rechts), markierte die Sassenberger Führung, musste aber kurz darauf verletzt vom Feld. Foto: René Penno

Ein temporeiches und spannendes Pokalmatch sahen knapp 200 Besucher heute Abend in Sassenberg, wo der gastgebende A-Ligist dem eine Klasse höher angesiedelten TuS Freckenhorst über 90 Minuten Paroli bot – aber mit 1:2 (1:1) das Nachsehen hatte. Der TuS freut sich jetzt auf den 1. FC Gievenbeck .

Der VfL erwischte den klar besseren Start und hatte bereits zwei ganz dicke Chancen vergeben, ehe Artur Sperle nach einer halben Stunde an der richtigen Stelle stand und den Ball ins leere TuS-Tor schob. Die bis zu diesem Zeitpunkt enttäuschenden Freckenhorster kamen aber umgehend zurück ins Spiel: David Krolikowski ließ mit seinem Flatterball aus 22 Metern Sassenbergs Keeper Adrian Kardas alt aussehen und besorgte in der 34. Minute den Ausgleich.

Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst

1/13
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno
  • Fußball, Kreispokal 2018: Sassenberg - Freckenhorst Foto: R. Penno

Von diesem Zeitpunkt an mischten auch die Freckenhorster endlich mit, besaßen im zweiten Abschnitt dann ein leichtes Übergewicht. Die dicksten Chancen besaßen Sassenbergs Sefkan Yaygir in der 68. und Freckenhorsts Björn Unland in der 78. Minute. 200 Sekunden vor dem Ende markierte Pierre Jöcker nach tollem Zuspiel von Lars Brechler schließlich das Siegtor für den Gast.

„Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, wir haben hinten jedoch zu viele Chancen zugelassen“, resümierte TuS-Trainer Andreas Strump. Sassenbergs Obmann Antonius Laumann war mit der Vorstellung seiner Mannschaft einverstanden, aber nicht mit dem Ergebnis: „Das Spiel hätten wir wirklich nicht verlieren müssen.“

Eine völlig überflüssige Rote Karte holte sich Sassenbergs Ersatztorwart Julian Reher ab, der von der Bank aus Schiedsrichter Jürgen Meller beleidigte.

Sassenberg: Kardas - Brandes, Nienaber, Ketteler, Wiewel (85. Peci), Ostholte, Langliz, Yaygir, Brand, Kock (75. Koch), Sperle (38. Tepe). Freckenhorst: Neukötter - Harbert (46. Unland), Gierhake, Kaminski, Mersmann, Nickel, Krolikowski, Holthusen (75. Pumpe), Brechler, Sowa (85. Kortenjann), Jöcker. Tore: 1:0 Sperle (31.), 1:1 Krolikowski (34.) 1:2 Jöcker (85.).

Weitere Ergebnisse von heute

Westbevern - DJK Greven 5:1

Wacker Mecklenbeck - Gelmer 2:3

Sendenhorst - Borussia Münster 1:3

Gremmendorf - Aasee 0:1

Marathon MS - Kinderhaus o.S. 0:2

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5961151?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker