Fußball | Bezirksliga: Adler Buldern - FC Epe
Ein hartes Stück Arbeit

Epe -

Es war das erwartete harte Stück Arbeit beim Tabellenschlusslicht. Aber Bezirksligist FC Epe hat sich der Aufgabe gestellt und sie dann mit 2:1 (2:1) erfolgreich bewältigt.

Sonntag, 28.10.2018, 19:24 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 28.10.2018, 19:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 28.10.2018, 19:24 Uhr
Ricardo Deiters (re.) behielt die Ruhe und markierte schon in der 23. Minute den Siegtreffer für den FC Epe.
Ricardo Deiters (re.) behielt die Ruhe und markierte schon in der 23. Minute den Siegtreffer für den FC Epe. Foto: Angelika Hoof

Unter anderen auch deswegen, weil Torwart Niklas Baumann kurz vor dem Abpfiff mit einer starken Parade den Sieg festhielt. „Obwohl Niklas nicht immer unter der Woche trainieren kann, ist auf ihn dann am Spieltag absolut Verlass. Das war nicht seine erste gute Vorstellung“, lobte Trainer Markus Banken seinen Keeper nach dem Schlusspfiff.

Lob gab es ebenso für das gesamte Team in Sachen Reaktion. Denn Buldern schaffte schon nach sechs Minuten die Führung, als Florian Holtkamp nach einer Ecke den Ball unglücklich über die eigene Linie bugsiert hatte. „Dann kann es bei solch einer Ausgangslage sehr schwer werden. Doch wir haben es sehr gut gelöst“, sah Banken, wie der FCE nun das Heft selbst in die Hand nahm.

Schon in der 20. Minute fiel der Ausgleich. Philipp Hörst setzte sich über rechts gut durch, flankte nicht minder schlecht – und fand genau Jannik Holtmann , der per Kopfball am zweiten Pfosten mit dem 1:1 zur Stelle war.

Wieder nur drei Minuten später hatten die Blauen aus den Bülten die Partie gedreht. Dieses Mal führte ein Angriff über die linke Flanke zum Erfolg. In der Mitte behielt Ricardo Deiters die Ruhe und traf zum 2:1 (23.).

„Danach haben wir leider einen Gang zurückgeschaltet“, bemängelte Markus Banken. Adler Buldern wurde immer besser, fand aber die Lücke nicht. Und wenn, dann war Niklas Baumann eben zur Stelle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6151564?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Beim Stadtfest spielt überall die Musik
Hunderte Stadtfest-Besucher blieben am Samstag vor der Bühne am Drubbel stehen, als die Glamrocker von „Reisegruppe Hardcore“ in ausgefallenem Dress 80er-Jahre-Hits coverten.
Nachrichten-Ticker