Fußball: Landesliga
6:2 in Gemen: Der BSV Roxel feiert den perfekten Jahresabschluss

Münster -

Einen viel besseren Ausklang des Jahres hätte sich der BSV Roxel nicht wünschen können. Sechs Treffer erzielte der Landesligist bei Westfalia Gemen und zog dank des Erfolges am Gastgeber vorbei auf Rang sechs. Kein Wunder, dass BSV-Coach Sebastian Hänsel bestens gelaunt war.

Sonntag, 09.12.2018, 18:16 Uhr aktualisiert: 09.12.2018, 20:32 Uhr
Jagd auf den Ball: Lasse Saerbeck setzt Gemens Niklas Bellen zu, Lukas Kintrup und Dickens Toka lauern im Hintergrund.
Jagd auf den Ball: Lasse Saerbeck setzt Gemens Niklas Bellen zu, Lukas Kintrup und Dickens Toka lauern im Hintergrund. Foto: Uli Hahn

Was für einen Jahresabschluss hat sich denn der BSV Roxel da bitte sehr beschert? Mit 6:2 (2:1) gewann der Landesligist bei Westfalia Gemen und kletterte damit auf den sechsten Rang. „Ich bin sehr zufrieden, das war die beste Saisonleistung. Ich ziehe den Hut vor den Jungs, die es spielerisch und taktisch sehr stark gemacht haben“, lobte Sebastian Hänsel seine Schützlinge.

Und das zu Recht. Die vorgebene Marschroute setzte der BSV um, mit der aggressiven Verteidigung ließ Roxel dem Gastgeber keine Ruhe. Balleroberungen waren die Folge, aus denen die Münsteraner immer wieder für Gefahr sorgten. So auch in Minute 25, als nach einer Ecke von Hendrik Flaßhar am zweiten Pfosten Endrit Sojeva zur Stelle war – 1:0. Es kam noch besser, vier Minuten später legte Dickens Toka nach Vorarbeit von Valentyn Yarokha aus 14 Metern mit links nach. Der prompte Anschluss durch Tim Bröcking (31.) störte nur kurz, bis zur Pause hielt sich der BSV schadlos – um dann richtig zurückzuschlagen. Der Doppelpack von Thomas Kroker (51., 57.) sorgte für klare Verhältnisse, Roxel nutzte die sich bietenden Räume „konsequent und gut“ (Hänsel). Gemens zweiter Treffer von Maik Ewering per Kopf (68.) war nur ein kleiner Fleck, den Steffen Hunnewinkel (75.) und der stark spielende Flaßhar nach einem Assist von Sandro Pietsch (76.) binnen Sekunden wegwischten. Die Partie war nun endgültig entschieden, der BSV war der „hoch verdiente Sieger“. BSV: Neuhaus - Pietsch, Sojeva (81. Boch), L. Saerbeck (46. M. Leifeld), Yarokha (79. Wessels) - Wesberg, Kintrup, Toka - Kroker, Flaßhar, Hunnewinkel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6246645?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Bürgerbus kollidiert mit Auto
Vier Schwerverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto
Nachrichten-Ticker