Fußball: Kreisliga A
Markus Bollmann wechselt vom VfL Sassenberg zu Victoria Clarholz

Sassenberg -

Sassenbergs Trainer Markus Bollmann verlässt den A-Ligisten im Sommer und wechselt als Co in den Trainerstab des Westfalenligisten Victoria Clarholz.

Mittwoch, 23.01.2019, 16:18 Uhr aktualisiert: 23.01.2019, 22:36 Uhr
Er winkt noch nicht zum Abschied. Aber im Sommer ist es soweit – VfL-Trainer Markus Bollmann wechselt in den Trainerstab des Westfalenligisten Victoria Clarholz.
Er winkt noch nicht zum Abschied. Aber im Sommer ist es soweit – VfL-Trainer Markus Bollmann wechselt in den Trainerstab des Westfalenligisten Victoria Clarholz. Foto: Dirk Böckmann

Markus Bollmann , aktueller Trainer des A-Kreisligisten VfL Sassenberg, verstärkt ab Sommer 2019 den Westfalenligisten TSV Victoria Clarholz. Der Ex-Profifußballer von Arminia Bielefeld wird künftig dem Trainerstab der Victoria angehören.

„Nach Absprache mit unserem Chef-Trainer Christopher Hankemeier freuen wir uns sehr, den vielen Talenten bei uns eine weitere sportliche Kompetenz im Trainerteam von Victoria Clarholz zu bieten“, erklärte Marc Borgmann, Pressesprecher des Westfalenligisten gegenüber dem Westfalensport.

„Mit dem VfL Sassenberg habe ich natürlich im Vorfeld gesprochen. Ich darf nach Clarholz wechseln“, so Bollmann am Mittwoch auf Nachfrage der Westfälischen Nachrichten. Es sei so abgesprochen gewesen, dass er bei entsprechenden Angeboten in eine höhere Liga wechseln dürfte, versicherte der Coach, der in Sassenberg seine erste Trainerstation inne hat.

Der 38-jährige Ex-Profi hatte nach eigener Aussage noch weitere Angebote. Die Entfernung spielte bei seiner Entscheidung für den TSV eine Rolle, der zweifache Familienvater möchte gerne in der Umgebung bleiben: „Nach Clarholz ist es für mich sogar kürzer als nach Sassenberg.“ Der frühere Innenverteidiger (SC Paderborn, Arminia Bielefeld, MSV Duisburg, SC Wiedenbrück) ist offensichtlich heimattreu. Er wohnt in Vellern und ist in Beckum geboren.

Der Kontakt zu Victoria Clarholz kam über Bollmanns ehemaligen Mitspieler Carsten Strickmann zu Stande. Wie genau Bollmanns Tätigkeit in Clarholz aussehen wird, ist noch nicht endgültig festgelegt. Er wird im Trainerstab unter Cheftrainer Christopher Hankemeier als Co arbeiten.

„Zunächst ist wichtig, dass die Mannschaft die Klasse hält. Aber ich bin da sehr zuversichtlich. Alles weitere, wie zum Beispiel die Entwicklung des Kaders, wird in den nächsten Wochen unser gemeinsames Thema sein“, unterstrich Markus Bollmann, dass sein sportliches Augenmerk bis zum Saisonende auf dem VfL Sassenberg liegen werde. Dieser muss jetzt einen Nachfolger für den scheidenden Coach suchen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6341258?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Akono trifft für Preußen beim 1:0-Heimsieg über Großaspach
Fußball: 3. Liga: Akono trifft für Preußen beim 1:0-Heimsieg über Großaspach
Nachrichten-Ticker