Fußball: 3. Liga
SF Lottes Trainer Nils Drube: „Die Neuzugänge bringen uns weiter“

Lotte -

Mit Toni Jovic, Sascha Härtel und Felix Drinkuth feierten drei Neuzugänge der Sportfreunde Lotte beim 1:1 gegen 1860 München bereits ihr Debüt im SFL-Trikot. Justin Eilers wird in zwei bis drei Wochen dazustoßen. Wohl am Dienstag werden noch ein Torwart und ein Innenverteidiger verpflichtet.

Montag, 28.01.2019, 00:00 Uhr
Drei der vier Neuzugänge der Sportfreunde Toni Jovic (von links), Justin Eilers und Sascha Härtel.
Drei der vier Neuzugänge der Sportfreunde Toni Jovic (von links), Justin Eilers und Sascha Härtel. Foto: Mrugalla

Eine offizielle Bestätigung des Vereins gibt es noch immer nicht, auch wurden die Medien in Form einer Pressemitteilung nicht beliefert, dabei stehen vier der geplanten sechs Winterzugänge der Sportfreunde Lotte längst fest. Mit Angreifer Toni Jovic (Zrinjski Mostar), Verteidiger Sascha Härtel (ausgeliehen von Erzgebirge Aue) und Flügelflitzer Felix Drinkuth (ausgeliehen vom SC Paderborn) feierten drei Spieler beim 1:1 gegen 1860 München bereits ihr Debüt im SFL-Trikot.

Justin Eilers, der 2016 Dynamo Dresden mit 30 Saisontoren in die zweite Bundesliga geschossen hatte, hat ebenfalls unterschrieben. Er muss sich jedoch noch ein wenig gedulden. Er weist einen Fitnessrückstand auf, legt aber tägliche Sonderschichten ein. Mit ihm dürfte spätestens in drei Wochen zu rechnen sein. Mit einem weiteren Torhüter und einem Innenverteidiger stehen die Sportfreunde in finalen Gesprächen. Am Donnerstag läuft ohnehin die Transferperiode aus.

Felix Drinkuth       

Felix Drinkuth       

Vor allem Jovic, der am Freitag 90 Minuten durchspielte, machte durch großen läuferischen Einsatz und einigen beherzten Dribblings auf sich aufmerksam. „Mit ihm werden wir noch unberechenbarer“, freut sich Trainer Nils Drube. „Und er versteht sich schon sehr gut mit Gerrit Wegkamp. Der Toni wird uns auf jeden Fall weiterbringen.“ Gleiches sagt Drube auch über Sascha Härtel und Felix Drinkuth. „Beide bringen eine unglaubliche Geschwindigkeit mit, die unserem Spiel guttun wird.“ Justin Eilers will der SFL-Coach die Zeit geben, die er benötigt. „Und dann“, so ist Drube überzeugt, „werden wir noch sehr viel Freude an ihm haben.“

Eine Entscheidung, ob der DFB die gelbe Karte gegen Paterson Chato aufhebt, ist indes noch nicht gefallen. SF Lotte hat Protest eingelegt, da Adam Straith das betreffende Foul begangen hatte und eben nicht Chato. Bleibt es bei der ursprünglichen Entscheidung, wäre es die fünfte gelbe Karte gegen den Mittelfeldspieler, und er wäre in Großaspach gesperrt.

In der Vorsaison hatte das DFB-Sportgericht eine gegen Mike Owusu von der SG Sonnenhof Großaspach zu unrecht gezeigte gelbe karte nachträglich aufgehoben und diese Timo Röttger zugeteilt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6353933?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker