Fußball: Oberliga Westfalen
RW Ahlen: Testspiel statt Ligastart

Ahlen -

Nichts wird es am Sonntag mit dem Oberliga-Spiel Rot-Weiß Ahlens gegen den FC Brünninghausen. Eine Platzkommission hat den Rasen im Wersestadion gesperrt. Der Oberligist hat aber einen Plan B in der Hinterhand und bestreitet nun auf Kunstrasen ein Testspiel gegen den TuS Hiltrup.

Freitag, 08.02.2019, 13:18 Uhr aktualisiert: 08.02.2019, 22:01 Uhr
Einen Plan B zu haben, ist immer gut. Den hatte RW Ahlens Sportlicher Leiter Angelo Daut offenbar und für Sonntag einen Testspiel-Gegner in der Hinterhand.
Einen Plan B zu haben, ist immer gut. Den hatte RW Ahlens Sportlicher Leiter Angelo Daut offenbar und für Sonntag einen Testspiel-Gegner in der Hinterhand. Foto: Marc Kreisel

Das für Sonntag geplante Meisterschaftsspiel von Rot-Weiß Ahlen gegen den FC Brünninghausen fällt witterungsbedingt aus. Das ist das Ergebnis einer Platzbegehung im Wersestadion am Freitagmittag. Wann die Partie nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Der heimische Oberligist hatte es aber wohl schon kommen sehen und sich für diesen Fall abgesichert.

Stattdessen testen die Ahlener nun ebenfalls am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz gegen den TuS Hiltrup. „Das ist ein guter und ambitionierter Westfalenligist. Sie haben sich das Zeitfenster für uns offengehalten, daher geht ein großer Dank an den TuS“, schreibt Ahlener Sportlicher Leiter Angelo Daut.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6377794?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Was das „Bündnis für moderne Mobilität“ für Münster bringt
Oberbürgermeister Markus Lewe (r.) war am Donnerstag bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (M.) in Berlin zu Gast.
Nachrichten-Ticker