Fußball: Bezirksliga
Schwarzer Tag für FCG-Reserve gegen Emsdetten 05

Münster -

Für den 1. FC Gievenbeck bleibt die Situation im Abstiegskampf ernst. Beim 0:4 gegen Emsdetten 05 geriet der Gastgeber durch ein Slapstick-Eigentor, für das Kolja Speckmann und Constantin Rieger verantwortlich waren, in Rückstand. Gefilmt wurde der Fauxpas auch noch.

Sonntag, 10.02.2019, 15:54 Uhr aktualisiert: 11.02.2019, 16:02 Uhr
Kolja Speckmann (M.) 
Kolja Speckmann (M.)  Foto: Heimspiel/Christian Lehmann

Der Jahreseinstand ging für den 1. FC Gievenbeck II nach hinten los. „Ein, zwei Tore zu hoch“, so Trainer Nicolas Hendricks, sei die 0:4 (0:2)-Pleite gegen Emsdetten 05 ausgefallen. Er gestand aber ein, dass das aggressive Pressing der Gäste sein Team überraschte. „Wir wurden hoch angelaufen und haben gegen den Wind zu oft versucht, es spielerisch zu lösen. Im Aufbau waren wir zu naiv.“ Hinzu kamen bittere Tore. Beim 0:1 schoss Kolja Speckmann , als er auf der Linie gegen David Zovko klärte, Constantin Rieger zweimal an, ehe der Ball ins Tor trudelte (9.). Beim 0:4 köpfte Jonas Schäfer eine scharfe Zovko-Ecke ins eigene Netz (85.). Dazwischen lagen die Treffer von Fabio da Costa Pereira (43.) und Janes Böggemann (77.), der einen Konter verwertete.

„Wir hätten das Spiel mit einem 1:2 allerdings noch spannend machen können“, so Hendricks. Gereon Schedding scheiterte nach Zuspiel von David Niehues volley an Keeper Robert Mikulic (55.), auch Tim Vercelli verpasste den Anschluss knapp (67.). Die Lage im Tabellenkeller bleibt für die Münsteraner, die auf einem Abstiegsplatz stehen, angespannt. FCG: Reichel – Speckmann (82. Beck), Rieger, Niehues, Schäfer – Finger, Gaese – Touray (46. Schedding), Niesing, Schmitt (70. Abstiens) – Vercelli

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6381972?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker