Fußball: 3. Liga
Mit 47 Punkten wären die Preußen auf der sicheren Seite

Münster -

Die Rechenspiele haben begonnen. Und die Preußen sind unfreiwillig mittendrin. Wie viele Punkte brauchen sie für den Klassenerhalt? Die Abschlusstabellen der Vorjahren geben Hoffnung, doch mehr auch nicht.

Donnerstag, 21.03.2019, 16:52 Uhr aktualisiert: 22.03.2019, 09:19 Uhr
Lucas Cueto und der SCP müssen kämpfen.
Lucas Cueto und der SCP müssen kämpfen. Foto: Jürgen Peperhowe

Bislang galt die Regel in der 3. Liga, dass 45 Punkte zum sportlichen Klassenerhalt genügen. Allerdings sind in der 2008/09 gegründeten Liga bislang immer nur die Teams auf den Plätzen 18, 19 und 20 abgestiegen – wenn nicht noch besser platzierten Clubs die Lizenz verweigert wurde. Wie zum Beispiel Kickers Offenbach. Meist hätten 40 oder 41 Zähler bereits für Rang 17 genügt.

Zum Saisonende im Mai werden aber diesmal vier Teams absteigen. Deshalb muss die Hochrechnung auch anders ausfallen.

In der Regel hätten seit 2009 die 45 Punkte für den Klassenerhalt gereicht, damit wäre mindestens Platz 16 erreicht gewesen. Allerdings wäre eine Mannschaft in der Saison 2009/10 erst mit 47 Zählern auf der sichern Seite gewesen. Jahn Regensburg (Platz 16) und Wacker Burghausen (17) hatten damals jeweils 46 Zähler geholt. Auch in der Saison 2016/17 hätten rein sportlich betrachtet bei vier sportlichen Absteigern erst 46 Punkte zum Ligaverbleib genügt. Werder Bremen II mit 45 Punkten war Viertletzter, gefolgt vom SC Paderborn (44) sowie den Absteigern FSV Mainz 05 II (40) und FSV Frankfurt (25). Der andere SCP hielt als Drittletzter nur die Klasse, weil Zweitliga-Absteiger 1860 München keine Drittliga-Lizenz erhielt. Der Rest ist bekannt, Paderborn dankte es in der Folgesaison mit der Rückkehr in die 2. Bundesliga.

Für den SC Preußen Münster bedeutet das aktuell, ein wachsames Auge Richtung Tabellenkeller zu haben. Bei aktuell 38 Pluspunkten dürften noch neun Zähler fehlen, damit die Adler aller Sorgen ledig wären. Mit einem Sieg am Samstag über die SpVgg Unterhaching an diesem Samstag (14 Uhr) wäre der SCP schon mal drei Schritte weiter auf dem Weg.

Restspielplan

SCP – SpVgg Unterhaching; Samstag, 23.3., 14 Uhr

Würzburger Kickers – SCP; Samstag, 30.3., 14 Uhr

SCP – SV Meppen; Freitag, 5.4., 19 Uhr

TSV 1860 München – SCP ; Samstag, 13.4., 14 Uhr

SCP – SG Sonnenhof Großaspach; Samstag, 20.4., 14 Uhr

Eintracht Braunschweig – SCP; Sonntag, 28.4., 14 Uhr

Hallescher FC – SCP; Samstag, 4.5., 14 Uhr

SCP – Karlsruher SC; Samstag, 11.5., 13.30 Uhr

FSV Zwickau – SCP; Samstag, 18.5., 13.30 Uhr

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6487040?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Akono trifft für Preußen beim 1:0-Heimsieg über Großaspach
Fußball: 3. Liga: Akono trifft für Preußen beim 1:0-Heimsieg über Großaspach
Nachrichten-Ticker