Fußball: Bezirksliga 7
Freckenhorst in Sünninghausen völlig von der Rolle

Freckenhorst -

Schlimmer geht‘s nimmer: Beim Abstiegskandidaten in Sünninghausen kassierte der TuS Freckenhorst eine peinliche 1:4 (1:1)-Niederlage. Und die war auch noch verdient.

Montag, 08.04.2019, 06:00 Uhr
Restlos bedient: TuS-Trainer Andreas Strump,
Restlos bedient: TuS-Trainer Andreas Strump, Foto: Dirk Böckmann

„Solch eine Leistung kann ich kaum erklären. Heute klappte überhaupt nichts. das war eine Katastrophe. Dabei hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen“, ärgerte sich TuS-Trainer Andreas Strump.

Die Hausherren drückten von Beginn an, die Defensive des TuS kam mit den langen hohen Bällen nicht zurecht. Nachdem die Blau-Weißen einige Chancen ausgelassen hatte, traf Oliver Lindemann nach 36 Minuten zum 1:0. Doch kurz vor dem Wechsel gelang Pierre Jöcker nach Zuspiel von Marius Sowa der Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt kam es dann knüppeldick für die Freckenhorster: Zwei Treffer von Dominik Wagner sowie ein Eigentor von Jan Gierhake sorgten für eine glatte 1:4-Schlappe.

TuS: Neukötter - Neite (83. Pumpe), Gierhake, Krolikowski, Leivermann (81. Kortenjann) - Harbert, Unland, Sowa, Bahonjic - Peci (60. Jimoh), Jöcker. Tore: 1:0 Lindemann (36.), 1:1 Jöcker (43.), 2:1 + 3:1 Wagner (51. + 75.), 4:1 Gierhake (ET, 81.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6526845?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Der Gartennachbar muss bezahlen
Ein heftiger Brand wütete im November 2015 in der Kleingartenanlage. Zwei Lauben wurden dabei völlig zerstört.
Nachrichten-Ticker