Fußball | A-Junioren Bezirksliga: Vorwärts Epe - Warendorfer SU
Zwölf Tore im Fußball-Krimi

Epe -

Das hätte sich der Tabellenvierte auch nicht träumen lassen, dass ihm am Wolbertshof siebenmal eingeschenkt wird. Aber in einem völlig verrückten Spiel setzten sich die A-Junioren von Vorwärts Epe mit 7:5 gegen die Warendorfer SU durch.

Montag, 08.04.2019, 16:16 Uhr aktualisiert: 09.04.2019, 11:38 Uhr
Nach sieben Treffern und erst recht nach dem Schlusspfiff jubelte Trainer Hakan Zopirli mit seinen Spielern.
Nach sieben Treffern und erst recht nach dem Schlusspfiff jubelte Trainer Hakan Zopirli mit seinen Spielern. Foto: Birgit Hüsing-Hackfort

Für die Gastgeber sind es drei weitere wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt in der Bezirksliga . Und die Richtung stimmt. Die Mannschaft von Trainer Hakan Zopirli ist die zweitbeste der Rückrunde.

Dabei hatte zunächst alles nach einer „ruhigen“ Überraschung ausgesehen. Die Grün-Weißen hatten das Spiel im Griff (Zopirli: „Die beste erste Halbzeit meiner Mannschaft, die ich je gesehen habe“), nutzten ihre Möglichkeiten, schienen nach einer Stunde dank ihrer 5:1-Führung einem sicheren Erfolg entgegenzustreben.

„Da war das Spiel eigentlich gegessen“, dachte nicht nur Epes Coach. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten Nick van Wezel (11.) sowie gleich viermal Nicolas Werink (19., 27., 45.+1 und 53.) einen beruhigenden Vorsprung herausgeschossen.

Doch so leicht gab sich Warendorf nicht geschlagen, verkürzte per Doppelschlag auf 3:5 (63., 65.). Leon Leuders antwortete zwar mit dem Treffer zum 6:3 (72.), aber nach zwei weiteren Gästetreffern (80., 90.) hing der Erfolg wieder am seidenen Faden.

Aber auf Nicolas Werink war Verlass, er setzte den Ball auch ein fünftes Mal in die Warendorfer Maschen (90.+3). „Ein tolles Spiel von beiden Mannschaften“, fand auch Warendorfs Aufbäumen Zopirlis Anerkennung. Und natürlich gratulierte er seiner Mannschaft zu diesem famosen Sieg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6529122?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker