Interview am Dienstag
Ajdin Ajdini: „Bei uns stimmt im Augenblick einfach alles“

Alverskirchen -

B-Ligist DJK RW Alverskirchen eilt von Sieg zu Sieg. Seit Anfang November verlor das Team nur zwei Spiele, am Sonntag schlug es den Tabellenzweiten aus Füchtorf mit 4:2 und kletterte auf Rang sechs. WN-Redakteur Wolfgang Schulz unterhielt sich mit Spielertrainer Ajdin Ajdini über die Erfolgsserie.

Dienstag, 09.04.2019, 06:00 Uhr
Ajdin Ajdini
Ajdin Ajdini Foto: Rene Penno

Warum läuft es denn derzeit so gut bei der DJK?

Ajdini: Wir haben im Augenblick nicht so viele Verletzte wie zu Saisonbeginn. Bei uns stimmt im Augenblick einfach alles, und zwar sowohl in der Mannschaft als auch im Umfeld. Der Zusammenhalt im Verein ist sehr groß.

Gab es ein spezielles Spiel, das die Wende einleitete? Nach elf Spieltagen standen Sie ja kurz vor der Abstiegszone.

Ajdini: Das kann ich nicht sagen, das war ein langsamer Prozess. Die Mannschaft hat sich kontinuierlich gesteigert und jetzt auch das nötige Selbstvertrauen, um jeden Gegner zu schlagen.

Wie am Sonntag den SC Füchtorf.

Ajdini: Genau. Die Mannschaft hat einen Rückstand wettgemacht, mutig gespielt und dann auch verdient gewonnen.

Und wie geht es in der kommenden Spielzeit weiter?

Ajdini: Wir backen nach wie vor kleine Brötchen, an erster Stelle steht immer der Klassenerhalt. Sollte im Sommer jedoch die ein oder andere Verstärkung kommen, geht vielleicht etwas mehr – wenn wir von Verletzungen verschont bleiben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6529258?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Ampeltrittbretter: Günstige Innovation oder sinnlose Geldverschwendung?
Pro & Contra: Ampeltrittbretter: Günstige Innovation oder sinnlose Geldverschwendung?
Nachrichten-Ticker