Fußball-Bezirksliga 11: FC Epe - VfL Billerbeck
Balsam für die FCE-Seele

Epe -

Na also, es geht ja doch. Der FC Epe kann auch Abstiegskampf. Und es war höchste Zeit, dass die Blau-Weißen das mit Nachdruck unter Beweis gestellt haben. Mit 2:0 besiegte die Mannschaft von Trainer Markus Banken den VfL Billerbeck, einen direkten Konkurrenten.

Sonntag, 14.04.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 14.04.2019, 20:02 Uhr
Der FC Epe schreit seine Freude heraus (l. Steffen Krabbe), Torschütze Jannick Holtmann ballt die Hand zur Faust. Felix Wobbe (re.) steht die Anspannung ins Gesicht geschrieben, später ließ er das erlösende 2:0 folgen.
Der FC Epe schreit seine Freude heraus (l. Steffen Krabbe), Torschütze Jannick Holtmann ballt die Hand zur Faust. Felix Wobbe (re.) steht die Anspannung ins Gesicht geschrieben, später ließ er das erlösende 2:0 folgen. Foto: Stefan Hoof

Drei Punkte im Kellerduell, das tat gut. Das ist Balsam für die in den letzten Wochen geschundene FCE-Seele. Der zweite Sieg in der Rückrunde verschafft den Eperaner auch gleich ein wenig Luft in der Tabelle.

Denn diesmal spielte auch die Konkurrenz dem FCE in die Karten. Aber Markus Banken betonte sofort: „Der Abstiegskampf geht in den nächsten Wochen weiter.“ Das stimmt, aber jetzt befindet sich Blau-Weiß wieder in einer etwas besseren Position. Das hat sich die Mannschaft am Sonntag redlich verdient.

Nachlassen dürfen die Eperaner im Saisonendspurt nicht. Und das taten sie gegen den VfL auch nicht. Zwar kamen die Gäste früh zu einer klaren Chance, die Keeper Niklas Baumann vereitelte, aber danach hatte der kampf- und willensstarke FCE mehr vom Spiel, hatte auch eindeutig mehr Möglichkeiten.

Bezirksligist FC Epe gewinnt Kellerduell gegen VfL Billerbeck

1/21
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof
  • Bezirksligist FC Epe gewinnt das Kellerduell gegen den VfL Billerbeck 2:0. Foto: Stefan Hoof

Jannik Holtmann war es vorbehalten, die Hausherren in Führung zu schießen. Nach einem Eckstoß nahm er den Ball mit vollem Risiko und hämmerte ihn ins Tornetz (12.). Das gab Auftrieb.

Aber die 280 Zuschauer in den Bülten mussten lange zittern. Abschreiben durfte man den VfL nicht. „Doch wir hätten früher das zweite Tor machen können, ja müssen“, haderte auch Markus Banken mit der Chancenverwertung.

Ans Außennetz, drüber, vorbei, dem Keeper genau in die Arme – besonders nach der Pause war der FC Epe dem zweiten Treffer oft sehr nahe. Aber erst in der 78. Minute war Felix Wobbe nach Zuspiel von Philipp Hörst zur Stelle und traf zum 2:0. Diesen Vorsprung ließ sich der Gastgeber nicht mehr nehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6543780?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Notfallmedizin am Franziskus neu organisiert
An diesem Tresen der neu eingerichteten „Portalpraxis“ im St.-Franziskus-Hospital melden sich alle Patienten mit ihren Beschwerden. Sie werden dann je nach Schweregrad ihrer Erkrankung von niedergelassenen Ärzten vor Ort oder von den Krankenhausärzten behandelt. Klaus Abel, Geschäftsführer am St.-Franziskus-Hospital (v.l.), Chefarzt Stephan Braune und der niedergelassene Arzt Hendrik Oen von der Kassenärztlichen Vereinigung freuen sich auf den Start am 5. Juni.
Nachrichten-Ticker