Fußball: Landesliga 4
TuS Altenberge besser, aber nicht effektiv genug

Altenberge -

Der TuS Altenberge unterlag im Duell bei Eintracht Ahaus durch einen Foulelfmeter von Christopher Ransmann mit 0:1.

Sonntag, 28.04.2019, 18:07 Uhr aktualisiert: 29.04.2019, 12:00 Uhr
Christian Hölker (r.) hatte in der 30. Minute die Chance zur Führung.
Christian Hölker (r.) hatte in der 30. Minute die Chance zur Führung. Foto: Saborowski

Florian Reckels war mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim Tabellendritten Eintracht Ahaus durchaus zufrieden. „Läuferisch und taktisch hat die Mannschaft alles umgesetzt, was vorgegeben war. Wir haben nur durch einen dummen Fehler verloren“, sagte der Trainer des TuS Altenberge direkt nach der 0:1 (0:0)-Niederlage.

„Ahaus hatte bis zum Treffer in der 76. Minute nicht einmal vorher auf unser Tor geschossen. Wir waren bis dahin die bessere Mannschaft und hatten mehr Spielanteile“, analysierte der Coach. Einziges Manko, das Reckels allerdings auch nicht verschweigen wollte, waren die Kontermöglichkeiten, die „im letzten Drittel nicht gut zuende gespielt“ wurden.

Insgesamt war es eine Begegnung, die arm an Torchancen war. Die einzig erwähnenswerte datiert aus der 15. Minute, als Kai Sandmann einen Querpass von Malte Greshake verpasste. Möglichkeiten für die Gastgeber hatten sich bis dato nicht ergeben, im Gegenteil, Altenberge war durch Christian Hölker nahe am Führungstreffer dran. Den verhinderte jedoch Ahaus‘ Torwart in der 30. Minute, in dem er die Kugel zur Ecke ablenkte.

Nach dem Wechsel erzielte Christopher Sandmann in der 76. Minute per Elfmeter die Führung. Maximilian Hinkelmann war „auf dem Weg vom Tor weg“, so Reckels, von einem Altenberger Innenverteidiger gefoult worden. „Unnötig und taktisch blöd gemacht“, kommentierte der Trainer. Ransmann war‘s egal, Ahaus führte mit 1:0.

Danach hatten David Marx (80., Latte) und Julian Schmidt, der den Abpraller nicht verwerten konnte, die Chance zu Ausgleich, doch der blieb ihnen versagt.

TuS: Wenning-Künne - Lütke Lengerich, Gerstung, Wiechert - Hammer, Schlatt, C. Hölker, Wilpsbäumer - Sandmann (63. Marx), Hagedorn (74. Schmidt), Greshake (87. Kemper). Tor: 1:0 Ransmann (76., FE.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6572728?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker