Fußball: Kreisliga A
TuS Hiltrup II verschenkt fünf Punkte im Abstiegskampf

Münster -

Rückschläge für den TuS Hiltrup II im Kampf um den Klassenerhalt. Erst wurden der Westfalenliga-Zweiten drei Punkte aberkannt, dann kassierte sie in der Schlussminute den Ausgleich. Weitere Patzer darf sich das Schlusslicht nicht mehr erlauben.

Montag, 06.05.2019, 17:50 Uhr
Schmerzhafter Einsatz: Das Mitwirken von Eric Rottstegge (l.), der sogar erst in der Nachspielzeit eingewechselt wurde, kostete den TuS Hiltrup II im Nachhinein den Sieg gegen Fortuna Schapdetten und drei Zähler im Abstiegskampf.
Schmerzhafter Einsatz: Das Mitwirken von Eric Rottstegge (l.), der sogar erst in der Nachspielzeit eingewechselt wurde, kostete den TuS Hiltrup II im Nachhinein den Sieg gegen Fortuna Schapdetten und drei Zähler im Abstiegskampf. Foto: fotoideen.com

Für den TuS Hiltrup II kommt es im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga A 2 derzeit dicke. Als wenn die Sorge um den Klassenerhalt nicht schon genug wäre. Binnen drei Tagen gab es für das neue Schlusslicht gleich zwei Rückschläge. Am Sonntag kassierte die Westfalenliga-Zweite beim 1:1 als Gast des SC Nienberge erst in Minute 90 den Ausgleich. Drei Tage zuvor waren der TuS-Reserve die drei wertvollen Punkte aus dem Spiel vom 24. April gegen Fortuna Schapdetten (1:0) aberkannt worden. Innerhalb von drei Tagen waren fünf Punkte futsch.

Beim Sieg über Schapdetten war dem TuS ein fataler Fehler unterlaufen, was Staffelleiter Helmut Thihatmer bei der üblichen Kontrolle des Spielberichts aufgefallen war. „Erlaubt ist das Mitwirken von bis zu vier Spielern aus höherklassigen Mannschaften. Zwei von ihnen müssen allerdings zum Stichtag 1. Juli unter 23 Jahre alt sein“, erklärt er. Der TuS setzte jedoch mit Romain Böcker , Sebastian Hübener und Eric Rottstegge ein Trio ein, das eben über 23 Jahre alt ist. Also einen Spieler zu viel. Zusätzlich bitter wie unnötig: Rottstegge wurde erst in Minute 92 eingewechselt.

Wir tun alles, um mit der Zweiten in der Klasse zu bleiben.

Rolf Neuhaus, Vorsitzender der TuS-Fußballabteilung

„Das sind drei verschenkte Punkte“, ärgerte Rolf Neuhaus die Aberkennung der Zähler. Der TuS-Vorsitzende, der beim besagten Spiel im Urlaub weilte, erneuerte das Versprechen, die Zweite zu verstärken. „Wir tun alles, um mit der Zweiten in der Klasse zu bleiben. Aber viel mehr können wir nicht mehr machen. Einziger Kandidat ist noch Joshka Brüggemann, der aber verletzt ist“, so Neuhaus nach dem Remis in Nienberge.

Dort standen Jan Kniesel und Diogo Castro im Kreisliga-Team. Und erneut Böcker. Da der Torhüter sein letztes Spiel in der Ersten am 17. Februar absolvierte – also sechs Wochen vor dem 1. Mai nicht in einem höherklassigen Team stand –, entpuppte sich die am Sonntag aufkommende Hoffnung bei einem Kellernachbarn auf einen erneuten Punktabzug als reines Wunschdenken.

Das Restprogramm der Abstiegskandidaten

Platz 14 – 21 Punkte 12.05.: Aasee II (A)19.05.: Bösensell (A)26.05.: Altenberge II (H)Warendorfer SU IIPlatz 15 – 20 Punkte 12.05.: Davensberg (A)19.05.: Rinkerode (H)26.05.: Hiltrup II(A)TuS Hiltrup IIPlatz 16 – 20 Punkte 12.05.: Roxel II (H)19.05.: Albachten (A)26.05.: Warendorf II (H)

...

„Für uns ist das natürlich traurig“, kommentierte auch TuS-Coach Jakob Bensch die erste Punktekorrektur. Seine Miene wird sich nach dem Unentschieden am Sonntag nicht erhellt haben. Dass es zuvor zur Führung und letztlich zum Remis reichte, hatten die Gäste einem Eigentor des SCN zu verdanken. Statt also mit einem Vorsprung den Relegationsrang einzunehmen, ziert die TuS-Zweite mit 20 Zählern das Tabellenende. Bei einem Punkt Rückstand auf den drittletzten Platz – dem Relegationsrang. Der könnte sogar zur direkten Rettung reichen – wenn nicht zwei Bezirksligisten in den Kreis Münster absteigen.

► In der A 1 nimmt Eintracht Münster den Relegationsplatz ein – punktgleich mit DJK Greven auf dem ersten direkten Abstiegsplatz. Der FC Münster 05 darf nach dem 2:1 bei Kinderhaus II mit sieben Zählern vor Eintracht (2:3 gegen TSV Handorf) durchatmen. Beide treffen am 19. Mai noch aufeinander.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6593448?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Karnevalsumzug fällt aus
Trostloses Wetter mit Sturmgefahr: Der BAK hat entschlossen, den Karnevalsumzug abzusagen.
Nachrichten-Ticker