Fußball: Kreisliga A2 Münster
„Den Jungs ist zu wenig eingefallen“

Hohenholte -

Ralf Zenker, Trainer der Kreisliga A-Fußballer von GS Hohenholte, redete nach der Niederlage gegen BW Aasee nicht um den heißen Brei herum: „Unser Spiel war zu statisch. Im letzten Drittel ist den Jungs zu wenig eingefallen. Das war eindeutig zu wenig.“

Mittwoch, 08.05.2019, 20:30 Uhr aktualisiert: 09.05.2019, 14:46 Uhr
Erik Bernsjann handelte sich in der Schlussminute eine Rote Karte ein.
Erik Bernsjann handelte sich in der Schlussminute eine Rote Karte ein. Foto: Marco Steinbrenner

„Es hat sich heute gezeigt, dass auf einigen Positionen aktuell zu wenig trainiert wird und deshalb auch die notwendigen Automatismen fehlen“, bilanzierte Ralf Zenker , Trainer der Kreisliga A-Fußballer von GS Hohenholte, nach der 0:1 (0:0)-Auswärtsniederlage im Nachholspiel gegen BW Aasee II. Im Vergleich zum 7:0-Hinspielerfolg der Gelb-Schwarzen sei die Bezirksliga-Reserve erwartungsgemäß nicht wiederzuerkennen gewesen. „Aasee verfügte über eine sehr gute Spielanlage und hat die Partie am Ende auch verdient gewonnen.“

Im ersten Spielabschnitt besaßen beide Teams drei gute Einschussmöglichkeiten. Auf Seiten der Gäste traf in der fünften Minute Mario Boonk nach einem Freistoß von Lionel Oberbeck den Ball frei stehend nicht richtig. Eine Viertelstunde später verfehlte Erik Bernsjann eine Hereingabe von Frederik Luke nur knapp. Mit dem Halbzeitpfiff war es erneut Bernsjann, der im Anschluss an ein Zuspiel von Lutz Marquardt knapp am gegnerischen Gehäuse vorbeischoss.

Das Tor des Tages erzielte die Bezirksliga-Reserve in der 53. Minute. Nach einem Fehler von Innenverteidiger Oberbeck netzte Robin Schulte unhaltbar für GSH-Keeper Yannick Boonk ein. „Wir hätten den Ball vorher klären müssen“, ärgerte sich Zenker.

Mit der Führung im Rücken zogen sich die Platzherren zurück und verteidigen den Vorsprung clever. „Unser Spiel war zu statisch. Im letzten Drittel ist den Jungs zu wenig eingefallen.“ Nur ein Torabschluss von Leon Marquardt notierte der Hohenholter Coach nach der Pause. „Das war eindeutig zu wenig.“

In der letzten Minute der regulären Spielzeit sah zudem Erik Bernsjann von Schiedsrichter Julius Hofmann die Rote Karte. Der Mittelfeldspieler hatte sich durch einen Spruch, gekommen von der blau-weißen Ersatzbank, provozieren lassen. Für die Antwort musste der Linksfuß vorzeitig den Platz verlassen. „Die Entscheidung geht in Ordnung“, so Ralf Zenker.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6598170?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker