Fußball: Bezirksliga
Gelingt dem TuS Freckenhorst endlich der ersehnte Klassenerhalt?

Freckenhorst -

Für den scheidenden TuS-Trainer Andreas Strump dauert es eigentlich schon zu lange, aber die Freckenhorster hatten es selbst in der Hand. Nun soll am Sonntag, am drittletzten Spieltag der Saison, endlich der Klassenerhalt perfekt gemacht werden.

Samstag, 11.05.2019, 08:00 Uhr
Freckenhorsts Keeper Sebastian Neukötter will am Sonntag seinen Kasten im Heimspiel gegen RW Westönnen sauber halten.
Freckenhorsts Keeper Sebastian Neukötter will am Sonntag seinen Kasten im Heimspiel gegen RW Westönnen sauber halten. Foto: René Penno

„Dabei ist es mir inzwischen egal, ob wir durch einen eigenen Sieg oder durch eine Niederlage der Konkurrenz die unsichere Situation beenden“, erklärte Andreas Strump offen. Am Sonntag um 15 Uhr ist der Tabellendritte RW Westönnen zu Gast. Da bis zum Saisonende TuS-Goalgetter Pierre Jöcker ausfällt, ist es personell noch schwieriger beim Tabellenzwölften geworden.

Jöcker war im vergangenen Spiel auf seine rechte Hand gefallen. Er spielt weiter und merkte erst später, dass er einen kleinen Knochenbruch am Handgelenk hat.

„Für die Offensive habe ich Alternativen, aber insgesamt ist die enge Personaldecke ein großes Problem“, verdeutlichte Strump, der schon seit geraumer Zeit mit dem Fehlen einer verlässlichen Achse auf dem Spielfeld hadert.

Immerhin gewannen die Gastgeber das Hinspiel 4:3 (1:1) in Westönnen – die standen damals allerdings in der Tabelle hinter dem TuS.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6602773?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Prinz Thorsten II. und Tief „Yulia“ stürmen das Rathaus
„Yulia“ machte nicht nur die Fidelen Bierkutscher um Präsident Heinz Kenter (mit Schirm) nass.
Nachrichten-Ticker