Fußball: 3. Liga
VfL Osnabrück verliert 0:1 beim Tabellendritten

Osnabrück -

Der VfL Osnabrück ließ bei der 0:1-Niederlage am Samstag beim SV Wehen Wiesbaden zwar Punkte liegen, doch war die Pleite für die Lila-Weißen nicht mehr von Bedeutung. Wehen hingen hat damit das Relegationsspiel sicher.

Samstag, 11.05.2019, 18:13 Uhr
Auch bedeutungslose Niederlagen mag VfL-Coach Daniel Thioune nicht.
Auch bedeutungslose Niederlagen mag VfL-Coach Daniel Thioune nicht. Foto: Tobias Mönninghoff

In einem für den VfL Osnabrück bedeutungslosen Spitzenspiel beim Tabellendritten SV Wehen Wiesbaden verloren die Niedersachsen am Samstag mit 0:1. Da gleichzeitig der Karlsruher SC bei Preußen Münster mit 4:1 gewann, ist der dritte Tabellenplatz für das Team von Trainer Rüdiger Rehm somit vor dem letzten Spieltag sicher. Die Wehener bestreiten damit das Relegationsspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Neben dem VfL hat sich der Karlsruher SC durch den Sieg in Münster den Aufstieg als Tabellenzweiter vorzeitig gesichert.

Die Wehener machten gegen die Osnabrücker schnell Druck. In der 34. Minute war es soweit: Marcel Titsch Rivero scheiterte noch aus 17 Metern an VfL-Schlussmann Kühn, der den verletzten Stammtorwart Körber vertrat. Der früh eingewechselte Patrick Schönfeld traf aber per Nachschuss zum 1:0 ins Netz. Nach der Führung lief bei den Hessen jedoch nicht mehr viel. Es spielte auf einmal nur noch Osnabrück. Doch Benjamin Girth (40.) sowie zweimal Marcos Alvarez (41./45.) scheiterten aber entweder am Posten, oder vergaben knapp. So blieb es zur Pause bei Wehens knapper Führung.

Im zweiten Durchgang wurden die Hessen wieder spielbestimmender, gingen mit ihren Chancen aber beinahe fahrlässig um. Am Ende durften sie sich aber dennoch über das Erreichen des Relegationsspiels freuen.

Am kommenden Samstag empfängt der künftige Zweitligist VfL Osnabrück die Spvg. Unterhaching, die sich durch das 3:0 gegen die Sportfreunde Lotte praktisch den Klassenerhalt gesichert hat, zum Saisonfinale an der Bremer Brücke.

Die Statistik:

SV Wehen Wiesbaden: Kolke - Kuhn, Mockenhaupt, Lorch (78. Modica), Mintzel - Mrowca, Titsch Rivero - Shipnoski, Dittgen (75. Diawusie) - Schmidt (10. Schönfeld), Schäffler.

VfL Osnabrück: Kühn - Susac, Taffertshofer, Konrad (81. Heider) - Blacha, Farrona, Pulido - Agu, Ouahim, Tigges - Alvarez (70. Amenyido), Girth (64. Pfeiffer).

Tore: 1:0 Schönfeld (34.) – Gelbe Karten: Kuhn, Lorch, Titsch Rivero, Shipnoski, Schäffler / Konrad, Ouahim – Schiedsrichter: Schmidt (Stuttgart) – Zuschauer: 5571.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6604023?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Fünf Sterne deluxe spielen beim Stadtfest
Hip-Hop-Act für "Münster Mittendrin": Fünf Sterne deluxe spielen beim Stadtfest
Nachrichten-Ticker