Fußball: Kreisliga A2 Münster
Chancen nicht konsequent genutzt

Schapdetten -

Die Fußballer von Fortuna Schapdetten hätten gegen Wacker Mecklenbeck den Platz als Sieger verlassen können. Doch dazu kam es nicht. Fortuna-Trainer Johannes Aldenhövel sprach dennoch von einem „gerechten Ergebnis“.

Mittwoch, 15.05.2019, 18:28 Uhr
Trainer Johannes Aldenhövel (rotes Trikothemd) erzielte für die Fortuna das 1:0.
Trainer Johannes Aldenhövel (rotes Trikothemd) erzielte für die Fortuna das 1:0. Foto: Johannes Oetz

Von einem „gerechten Ergebnis“ sprach Johannes Aldenhövel , Trainer der Kreisliga A-Fußballer von Fortuna Schapdetten, nach dem 1:1 (0:0)-Unentschieden im Nachholspiel am Dienstagabend bei Wacker Mecklenbeck . Die Fortunen verbesserten sich durch das vierte Remis in der Tabelle auf Position sieben und empfangen am Sonntag (19. Mai) im Nachbarschaftsduell den Neunten GS Hohenholte.

Die Platzherren hatten in den ersten 45 Minuten mehr Ballbesitz und operierten immer wieder mit langen Bällen. Allerdings spiegelte sich die optische Überlegenheit nicht im Resultat wider. Die besseren Chancen hatten die Aldenhövel-Schützlinge dam Dienstagabend durch Joschka Niemann und Hendrik Schröder .

Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste durch den Coach selbst in Führung. Nach einem Diagonalpass von Patrick Heumann auf Hendrik Schröder war es Johannes Aldenhövel, der zwei Gegenspieler ins Leere laufen ließ und Nils Berding im Wacker-Tor keine Abwehrmöglichkeit ließ. Zwischen der 60. sowie 75. Minute bekamen die Fortunen keinen Zugriff mehr. „Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen waren zu groß“, beobachtete Johannes Aldenhövel und sah eine Viertelstunde vor Schluss den Ausgleichstreffer der Gastgeber durch Sebastian Heß.

Aufgrund der Endphase und guter Möglichkeiten von Michael Schlichtmann und Patrick Heumann hätten die Fortunen durchaus noch den Platz als Sieger verlassen können, „jedoch haben wir unsere Chancen nicht konsequent zu Ende gespielt“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6615391?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Zwischen Gelassenheit und Videokontrolle
Polizeipräsident Hajo Kuhlisch durfte gemeinsam mit jungen israelischen Sicherheitskräften am Memorial Day einen Kranz niederlegen: „Eine sehr emotionale Erfahrung“, zeigte sich Kuhlisch hinterher beeindruckt.
Nachrichten-Ticker