Fußball: 3. Liga
Danneberg zum Abschied in der Startelf beim VfL Osnabrück

Osnabrück -

Er war tragende Säule im erfolgreichen Abstiegskampf der vergangenen Saison und im aktuellen Aufstiegsjahr auf und neben dem Platz wertvoll: Drittliga- Rekordspieler Tim Danneberg hat für das letzte Saisonspiel des VfL Osnabrück gegen die SpVg. Unterhaching in der 3. Liga (Samstag, 13.30 Uhr/Bremer Brücke) eine Startelf-Garantie von Trainer Daniel Thioune erhalten.

Freitag, 17.05.2019, 18:48 Uhr aktualisiert: 17.05.2019, 18:50 Uhr
Egal wie es an der Bremer Brücke ausgehen wird, der VfL wird nach dem Abpfiff die Meisterschaft feiern. Zu seinem Abschied wird Tim Danneberg von Beginn an auflaufen.
Egal wie es an der Bremer Brücke ausgehen wird, der VfL wird nach dem Abpfiff die Meisterschaft feiern. Zu seinem Abschied wird Tim Danneberg von Beginn an auflaufen. Foto: Mareike Stratmann

„Das ist Wertschätzung, die ich zurückgeben möchte für einen Spieler, der sich insbesondere in dieser Saison immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, obwohl er sich persönlich mehr Einsatzzeit auf dem Feld gewünscht hätte“, sagte Thioune über Danneberg . Der Vertrag des 33-Jährigen beim VfL läuft im Sommer aus und wird nicht verlängert. „Für mich wird das Abschiedsspiel sicher emotional“, sagte Danneberg vor seinem 332. Drittliga-Einsatz.

Im Rahmen der Spieltagspressekonferenz ging es auch um ein mögliches Interesse des künftigen Liga-Konkurrenten Hamburger SV an Thioune: In der Fußball-Fachzeitschrift „Kicker“ tauchte der Name des VfL-Trainers im Zusammenhang mit dem HSV auf. Ohne Bezug auf eine Quelle aus dem Club – Thioune habe sich aber in dieser Spielzeit als Drittliga-Meistertrainer einen Namen gemacht. „Wenn der große HSV auf mich aufmerksam wird, ehrt mich das und meine Mannschaft – mehr als dass es mich und uns irgendwie beschäftigt. Ich stehe beim VfL unter Vertrag bis 2020“, sagte Thioune.

Nicht dabei sind gegen Haching die Langzeitverletzten Alexander Dercho, Konstantin Engel, Alexander Riemann und Simon Haubrock. Die Einsatzfähigkeit von Bashkim Ajdini entscheidet sich kurzfristig. Gleiches gilt für Sebastian Klaas nach überstandenem grippalen Infekt. Trotz seines in Wehen Wiesbaden erlittenen Schlags auf den Fuß kann Marcos Alvarez auflaufen. Im Tor spielt Philipp Kühn für den an der Hand verletzten Nils Körber. Nachdem die Zusage vorliegt, dass Körber eine weitere Saison von Hertha BSC Berlin an den VfL ausgeliehen wird, hat auch Kühn seinen Vertrag bis 2021 verlängert.

Vier Mal hat Körber in dieser Saison im Tor gestanden. Keines dieser Spiele hat der VfL gewonnen. „Da wird es aber mal Zeit, dass wir auch mit ihm mal ein Spiel für uns entscheiden“, gibt Daniel Thioune der Mannschaft zum Saisonfinale eine klare Vorgabe mit auf den Weg.

Egal wie es ausgeht, anschließend ist vor ausverkauftem Stadion Party angesagt, wird doch der VfL offiziell als Meister der 3. Liga geehrt. Die Schale wird Kapitän Marc Heider in Empfang nehmen, der heute 33 Jahre alt wird. Außerdem wird Daniel Thioune als Trainer des Jahres ausgezeichnet.

Infos zum Spiel:

VfL Osnabrück : Kühn - Agu, Konrad, Susac, St. Tigges - Danneberg, U. Taffertshofer - Heider, Alvarez, Ouahim - Girth

Spielvereinigung Unterhaching: Königshofer - Schwabl, Greger, Winkler, Dombrowka - Kiomourtzoglou, Hufnagel - Krauß, L. Marseiler - Widemann, Schimmer

Anstoß: Samstag (13.30 Uhr, Bremer Brücke)

Schiedsrichter: Henry Müller (30, Cottbus).

Nächstes VfL-Spiel: Saisonstart in der 2. Bundesliga am 28. Juli

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6620195?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Bienvenue Namika!
Namika ist nur eine von drei deutschen Hip-Hop-Künstlerinnen, die es an die Spitze der deutschen Charts geschafft haben.
Nachrichten-Ticker