Fußball: Fuchs-Cup
SV Herbern „weiter als vor einem Jahr“

Herbern -

Der SV Herbern richtet ab Sonntag, 15 Uhr, an der Werner Straße womöglich zum letzten Mal sein hochkarätig besetztes Vorbereitungsturnier aus. Das Finale hat es in sich.

Freitag, 19.07.2019, 19:00 Uhr
Pikantes Duell: Patrick Sobbe (r.) und Co. treffen am Mittwoch, 20 Uhr, auf den mit etlichen ehemaligen Blau-Gelben bestückten FC Nordkirchen (hier Tim Bröer).
Pikantes Duell: Patrick Sobbe (r.) und Co. treffen am Mittwoch, 20 Uhr, auf den mit etlichen ehemaligen Blau-Gelben bestückten FC Nordkirchen (hier Tim Bröer). Foto: flo

Es ist nicht nur der finale Fuchs-Cup, der am morgigen Sonntag, 15 Uhr, mit der Partie zwischen Turnierfavorit TuS Hiltrup und „Dark Horse“ Greven 09 beginnt, sondern, wie es aussieht, auch das letzte Vorbereitungsturnier auf der Anlage des SV Herbern. Zumindest auf diesem Niveau.

„Schade“ findet das Holger Möllers . Aber wohl nicht zu ändern. In einem schwierigen Umfeld Sponsorengelder einzuwerben, sei ja nur das eine, weiß der SVH-Coach. Turnierinitiator Hubert Fuchs (der auch die 3000 Euro an Preisgeldern bereitstellt) zu ersetzen, hält Möllers für nahezu aussichtslos: „Unfassbar, mit welchem Engagement Hubert Fuchs das Ganze betreibt.“ Diese Arbeit mit großer Liebe zum noch so kleinen Detail vereinsintern umzulegen, wäre aus Sicht des Trainers ebenfalls problematisch: „Unsere Leute sind ziemlich gar, die anhaltenden 100-Jahr-Feierlichkeiten kosten viel Kraft. Da mag man ihnen nicht noch zusätzlich einen solchen Job aufbürden.“

Hochinteressante Gegner

Zum Sportlichen: Der Gastgeber, im Premierenjahr 2017 Dritter und im Vorjahr nach der Vorrunde ausgeschieden, peile in jedem Fall das Erreichen des Endspiels oder der Partie um Platz drei an. „Das“, so Möllers, „wäre schon deshalb wünschenswert, weil wir die meisten Fans stellen.“ Auch sei sein Team, das heute, 14 Uhr, beim VfL Wolbeck einen weiteren Test bestreitet, fußballerisch „deutlich weiter als vor zwölf Monaten“. Besonders prestigeträchtig: das Duell am Mittwoch mit dem FC Nordkirchen, dessen Zulieferbetrieb die Blau-Gelben quasi sind. Außerdem trifft Herbern am Montag auf den Ortsnachbarn Davaria Davensberg und am Freitag auf den betuchten Ligarivalen Westfalia Kinderhaus (jeweils 20 Uhr). Das große Finale steigt in acht Tagen (28. Juli) um 17 Uhr, das kleine zwei Stunden eher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6791251?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker