Fußball: Bezirksliga
SV Wilmsberg will Stolperstart vermeiden

Borghorst -

Der SV Wilmsberg hat alles für einen optimalen Saisonstart getan. Selbst in der letzten Woche der Vorbereitung standen gleich eine Reihe teambildender Maßnahmen auf dem Programm. Sie sollen dazu beitragen, das Eröffnungsspiel gegen die SG Telgte erfolgreich zu gestalten.

Freitag, 09.08.2019, 17:09 Uhr aktualisiert: 09.08.2019, 17:14 Uhr
Jan Markfort (am Ball) gehört ab sofort zum Kreis der fünf Wilmsberger Mannschaftskapitäne, die sich künftig die Aufgabe ihres Vorgängers Niclas Ochse teilen.
Jan Markfort (am Ball) gehört ab sofort zum Kreis der fünf Wilmsberger Mannschaftskapitäne, die sich künftig die Aufgabe ihres Vorgängers Niclas Ochse teilen. Foto: Thomas Strack

Die Weichen für einen erfolgreichen Saisonstart sind gestellt. Und als ob die Piggen im Vorfeld nicht schon alles getan hätten, um einen Holperstart wie im vergangenen Jahr mit drei Remis in Folge zu vermeiden, trafen sich Mannschaft und Trainer gestern Abend zu einer letzten teambildenden Sitzung in Form eines gemeinsamen Grillabends, der maßgeblich auf Initiative der Eltern von Nils Schemann und Ben Hermeling zustandegekommen war. „Die Jungs sind allesamt heiß, dass es jetzt endlich losgeht“, bringt Trainer Christof Brüggemann seine Eindrücke auf den Punkt vor dem Heimspiel gegen die SG Telgte .

Seine Worte sind leicht nachvollziehbar. Zwar waren die Piggen am letzten Spieltag der vergangenen Saison mit ihren Gedanken schon im Sommerurlaub. Aber dennoch sitzt der Stachel der Enttäuschung immer noch tief, denn in Telgte mussten die Wilmsberger am letzten Maiwochenende eine 0:4-Niederlage hinnehmen. Die tat zwar nicht weh. Aber sie verletzte das Ehrgefühl, weil die Piggen im Telgter Takko-Stadion förmlich abgekocht wurden. Somit gilt es für den SVW am Sonntag, diesen Eindruck nachhaltig zu korrigieren – mit einem überzeugenden Sieg.

Brüggemann zeigt auf, worauf es dabei ankommt. „Wir können jeden Gegner in der Liga schlagen. Wir können aber auch gegen jeden verlieren, wenn wir nur zwei Prozent weniger Leidenschaft an den Tag legen.“ Der SVW-Coach appelliert somit an die Einstellung und an die Wachsamkeit seiner Abwehrakteure. Schließlich steht mit Joe Maffenbeier ein Angreifer in den Reihen der SG, der in den vergangenen sechs Jahren rund 150 Treffer für die Telgter erzielt hat. Die Generalprobe verpatzten sie allerdings, denn in der ersten Runde des Pokalwettbewerbes des Kreises Münster flogen sie durch ein 1:3 bei A-Ligist SG Selm aus dem Wettbewerb.

Der SVW muss am Sonntag auf Niclas Ochse, Raphael Dobbe und Ben Hermeling (allesamt Urlaub) verzichten. Schon einen Tag vor dem Grillabend hatten die Wilmsberger geregelt, wer die Nachfolge des bisherigen Mannschaftskapitän Niclas Ochse antritt. Team und Trainer kamen überein, die Verantwortung für dieses Amt auf fünf Schultern zu verteilen. So werden wechselnd von Spiel zu Spiel Jan Markfort, Lukas Schröder, Niclas Thoms, Ben Hermeling oder Raphael Dobbe die Kapitänsbinde tragen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6837957?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Bahnübergang Glücksburger Straße: Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Nachrichten-Ticker