Fußball: Erste Runde Kreispokal Tecklenburg
TGK Tecklenburg, GW Lengerich und VfL Ladbergen jubeln

Tecklenburger Land -

Nach zuvor 17 vergeblichen Anläufen in Pflichtspielen durfte das Trainergespann des SV Teuto Riesenbeck Frank Karlisch und Reinald Wiesch erstmals jubeln. in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals siegte der Bezirksliga-Absteiger gegen den Liga-Rivalen Schwarz-Weiß Lienen mit 5:1.

Freitag, 23.08.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 23.08.2019, 18:14 Uhr
Bereits in der 10. Minute erzielte Kevin Wolf (Nr. 10) das 1:0 für SC Halen. Keeper Patrick Kulig war machtlos. Am Ende durften aber er, Thomas Nagelmann (Nr. 17) und die Kobbos den 2:1-Sieg bejubeln.
Bereits in der 10. Minute erzielte Kevin Wolf (Nr. 10) das 1:0 für SC Halen. Keeper Patrick Kulig war machtlos. Am Ende durften aber er, Thomas Nagelmann (Nr. 17) und die Kobbos den 2:1-Sieg bejubeln. Foto: Rolf Grundke

Der Bann ist gebrochen - Nach zuvor 17 vergeblichen Anläufen in Pflichtspielen durfte das Trainergespann des SV Teuto Riesenbeck, Frank Karlisch und Reinald Wiesch, erstmals jubeln. Am Donnerstagabend siegte der Bezirksliga-Absteiger in der ersten Runde des Kreispokals gegen den Liga-Rivalen SW Lienen mit 5:1.

Es war der einzige Heimerfolg in den verbleibenden sieben Partien der ersten Runde, ansonsten durften ausnahmslos die Gästeteams jubeln. Unter anderem zitterte sich Bezirksligist Cheruskia Laggenbeck zu einem 3:2-Erfolg beim B-Ligisten Grün-Weiß Steinbeck, Bezirksliga-Absteiger Preußen Lengerich unterlag Falke Saerbeck mit 0:2.

BSV Leeden/Ledde - VfL Ladbergen 1:4

Ladbergens Simon Ulrich Richter schoss seinen Farben bis zur 60. Minute im Alleingang eine 3:0-Führung heraus. Nach dem 1:3-Anschlusstreffer schnupperte der Außenseiter aus Ledde kurz an einem Comeback, kam aber nie wirklich für einen Sieg in Frage.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Richter (17., 39., 60.), 1:3 Südfeld (74.), 1:4 Wehe (88., Strafstoß).

BSV Brochterbeck - E. Mettingen 0:2 (0:0)

Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Timm Tenambergen die Eintracht beim B-Ligisten auf die Siegerstraße (50.), Nico Schröer sorgte schließlich für den 2:0-Endstand.

Tore: 0:1 Tenambergen (50.), 0:2 N. Schröer (69.).

Preußen Lengerich - F. Saerbeck 0:2 (0:0)

Lange Zeit passierte wenig im Stadion an der Münsterstraße. Erst in der Schlussphase drehten die Falken noch einmal auf, Moritz Gilhaus avancierte mit seinem Doppelpack zum Matchwinner für die Falken.

Tore: 0:1, 0:2 Gilhaus (73., 83.).

T. Ibbenbüren - GW Lengerich 1:5 (0:4)

Bereits zur Pause war das Duell der beiden B-Ligisten entschieden, die Lengericher führten angeführt vom doppelten Torschützen Sahin Günana zu diesem Zeitpunkt bereits mit 4:0. In einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit passierte dann nicht mehr viel Aufregendes.

Tore: 0:1 Günana (12.), 0:2 Schenke (18.), 0:3 Günana (27.), 0:4 Beyer (37.), 1:4 Altun (77.), 1:5 Piepmeier (81.).

Teuto Riesenbeck - SW Lienen 5:1 (3:1)

Nicht einmal 180 Sekunden waren absolviert, da führte Teuto durch Christopher Beer und Jan Domagalla bereits mit 2:0. Auch durch den schnellen 1:2-Anschlusstreffer der Lienener ließ sich Riesenbeck nicht beeindrucken, legte noch vor der Pause durch Beers zweiten Treffer das 3:1 nach. Benedikt Bischoff und Daniel Abelmann sorgten nach dem Wechsel für das 5:1 und kollektive Erleichterung im Teuto-Lager.

Tore: 1:0 Beer (1.), 2:0 Domagalla (3.), 2:1 Rosenbusch (9.), 3:1 Beer (35.), 4:1 Bischoff (65.), 5:1 Abelmann (88.).

SC Halen - Tecklenburg 1:2 (1:1)

Die Halener setzten die Kobbos in der Anfangsphase mächtig unter Druck und hätten nach Kevin Wolffs Führungstreffer (3.) durchaus nachlegen können. „Wenn Halen da das 2:0 macht, wird es sehr sehr schwer“, war Tecklenburger Spielertrainer Julian Lüttmann nach den 90 Minuten ehrlich. Lüttmann selber war es dann, der seine Farben nach dem ersten gelungenen Angriff zurück ins Spiel brachte. Mit zunehmender Spieldauer kontrollierten die Gäste die Partie nach Ansicht von Lüttmann immer besser, mit seinem zweiten Treffer drehte der Kobbo-Trainer das A-Liga-Duell endgültig. In einer hektischen Auseinandersetzung sahen Halens Patrick Lahme und Tecklenburgs Yalcin Emekci jeweils die Rote Karte (62.).

Tore: 1:0 Wolff (3.), 1:1, 1:2 Lüttmann (19., 53.).

Grün-Weiß Steinbeck - Laggenbeck 2:3 (2:2)

Der klare Außenseiter aus Steinbeck verkaufte sich gegen den Favoriten aus der Bezirksliga tapfer und holte in Durchgang eins zwei Mal einen Rückstand auf. Auf das 2:3 durch den eingewechselten Daniel Hintze hatte Steinbeck dann keine Antwort mehr parat, die Cheruskia zieht in die 2. Runde ein.

Tore: 0:1 Mirsberger (3.), 1:1 Ostendorf (5., Strafstoß), 1:2 Mansfeld (32.), 2:2 Veerkamp (34.), 2:3 Hintze (52.).

Kreispokalrunde 2019/20 der Männer

Erste Runde

Germ. Schale - Br. Dreierwalde0:5

SV Dickenberg - Arm. Ibbenbüren1:7

W. Westerkappeln - SC Hörsteln.E. 4:5

Stella Bevergern - Ibbenbürener SV0:11

Westf. Hopsten - SW Eschn.E. 6:5

SC Dörenthe - SV Büren2:3

SC VelpeSüd - TuS Recke1:5

BSV Brochterbeck - Eintr. Mettingen0:2

Pr. Lengerich - Falke Saerbeck0:2

Türkiyemspor Ibb. - GW Lengerich1:5

GW Steinbeck - Ch. Laggenbeck2:3

SC Halen - TGK Tecklenburg1:2

BSV Leeden/Ledde - VfL Ladbergen1:4

Riesenbeck - SW Lienen5:1

Freilose: SV Halverde, SV Uffeln0:0

Zweite Runde (Spiele bis 19. September)

17. E. Mettingen - A. Ibbenbüren

18. T. Riesenbeck - Ch. Laggenbeck

19. SC Hörstel - TuS Recke

20. GW Lengerich - Dreierwalde

21. TGK Tecklenburg - Ibbenbürener SV

22. SV Halverde - Westf. Hopsten

23. VfL Ladbergen - SV Büren

24. SV Uffeln - Falke Saerbeck

Dritte Runde (Spiele bis 17. Oktober)

25. Sieger Sp. 22 - Sieger Sp. 19

26. Sieger Sp. 17 - Sieger Sp. 21

27. Sieger Sp. 23 - Sieger Sp. 24

28. Sieger Sp. 20 - Sieger Sp. 18

Halbfinale (Spiele bis 7. November)

29. Sieger Sp. 25 - Sieger Sp. 27

30. Sieger Sp. 28 - Sieger Sp. 26

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6868852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
22-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Unfall nach Flucht vor der Polizei: 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Nachrichten-Ticker