Fußball: Bezirksliga
BW Aasee büßt beim TuS Recke Punkte und Rotsünder Knabbe ein

Münster -

BW Aasee kassierte auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison eine Niederlage. Beim 0:1 beim TuS Recke hatten die Münsteraner sogar noch etwas Glück, dass es nicht noch höher ausging. Schon früh gerieten sie am Sonntag in Rückstand.

Sonntag, 01.09.2019, 18:02 Uhr
André Kuhlmann 
André Kuhlmann  Foto: fotoideen.com

André Kuhlmann beschönigte nichts. „Wir haben zu Recht verloren, waren einfach nicht gut“, gestand der Trainer von BW Aasee nüchtern nach der 0:1 (0:1)-Niederlage beim TuS Recke .

Die hätte deutlich höher ausfallen können. Allein dreimal schepperte der Ball an das Aluminium des BWA-Kastens. Dass die Gäste zudem den einzigen (Gegen-)Treffer auch noch selbst einleiteten, passte zur Partie. Der frühe Zeitpunkt des Tores von Tim Eßlage (3.) ebenso. Auch, dass Ersan Keser (43.) mit einem Foulelfmeter an Torhüter Jens Klemusch scheiterte. Der Keeper hatte den Strafstoß mit einem Foul an Robin Schulte verursacht. Ein zweiter Strafstoß blieb den Blau-Weißen im zweiten Durchgang verwehrt. „Der Schiedsrichter hat den ausbleibenden Pfiff mit seiner schlechten Position entschuldigt“, so Kuhlmann.

Als Entschuldigung, zumindest als Erklärung, mag die angespannte Personaldecke gelten. In Recke fehlten 15 Akteure. In einer Woche kommt mindestens ein weiterer hinzu, da Tim Knabbe mit der letzten Aktion noch die Rote Karte sah.

BWA: Remmert – Kleine (82. Hermening), Andro, Schäfer, Eggenstein (76. Weusthof) – Knabbe – Schulte, Glatzel (46. Bartelink), Bergmann, Struß (69. Hülsmeier) – Keser

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6892402?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Pendler nach Münster verzweifeln
Zugausfälle durch Streik bei der Eurobahn: Pendler nach Münster verzweifeln
Nachrichten-Ticker