Fußball: Bezirksliga
Fußball ist wunderbar

Greven -

Vielleicht gibt es ja doch einen Fußballgott. Wenn, dann trägt er womöglich ein grün-schwarz-weißes Trikot. Viel schöner hätte sich der SC Greven 09 dieses Bezirksliga-Topspiel jedenfalls nicht malen können – nach dem 2:1 gegen Burgsteinfurt grüßt Andreas Sommers Team von der Tabellenspitze.

Sonntag, 15.09.2019, 20:08 Uhr aktualisiert: 15.09.2019, 20:14 Uhr
Es wurde gezaubert, es wurde diskutiert, es wurde gejubelt – es war ein hochklassiges Topspiel zwischen Greven 09 und dem SV Burgsteinfurt. An dessen Ende die Schöneflieth-Kicker, hier in Person von Steffen Herting (r.) im Bild, von ganz oben grüßen.
Es wurde gezaubert, es wurde diskutiert, es wurde gejubelt – es war ein hochklassiges Topspiel zwischen Greven 09 und dem SV Burgsteinfurt. An dessen Ende die Schöneflieth-Kicker, hier in Person von Steffen Herting (r.) im Bild, von ganz oben grüßen. Foto: Stefan Bamberg

Es soll ja Tage geben, an denen ist Fußball einfach wunderbar. Tage, an denen die Schöneflieth pickepackevoll ist und selbst die Stadionwurst von glücklichen Schweinen zu kommen scheint. Tage, an denen die September-Sonne extra für den Bezirksliga-Kracher zwischen Greven 09 und dem SV Burgsteinfurt ein herrliches Farbenspiel veranstaltet. Und Tage, die so enden: Nullneun ist Tabellenführer! 2:1 – so ein Sonntag, so wunderschön wie heute.

Ein Platz an der Sonne: Nullneun erklimmt den Gipfel

1/21
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg

Na dann mal los: Heute heißt es Bizeps zeigen. Dafür wirft 09-Coach Andreas Sommer überraschend von Beginn an Sean Hart auf der Sechs rein – und der macht seinem Namen alle Ehre, als er für eine offene Sohle Gelb kassiert (24.). Zeichen setzen nennt man sowas. Irgendwo in Deutschland stoßen Jürgen Kohler und Jens Jeremies in dieser Sekunde wohl mit zwei Humpen Met an.

Überhaupt: Der auf hohem Niveau geführte Liga-Gipfel liefert Diskussionsstoff. Und damit Vorhang auf für die 43. Minute: langer Hafer auf den rechten Flügel, sieht eigentlich erst mal alles relativ harmlos aus – aber dann ist Nicolas Kriwet plötzlich durch, hat Burgsteinfurts Linksverteidiger aus dem Weg geräumt, ab in die Mitte – Patrick Fechtel schiebt ein. 1:0, die Hütte hüpft. Aber: „Ey Schiri! Foul! Das war doch Foul!“ Die Burgsteinfurter auf 180, ach was, auf 240 – und bei Referee Daniel Kernebeck. Au ja, in der Tat war‘s eine Kriwet‘sche Klammerblues-Einlage am Rande der Legalität – eine Szene aus der beliebten Rubrik „Wie würden Sie entscheiden?“ SVB-Trainer Christoph Klein-Reesink formuliert es diplomatischer als seine erzürnte Belegschaft auf der Wiese: „Ich hab mich schon sehr gewundert, dass er das nicht pfeift.“

Und sucht die Schuld doch wohltuend woanders: „Trotzdem dürfen beide Gegentore so niemals fallen.“ Im Blick hat er dabei besonders die 63. Minute: Da fetzt Kriwet wieder los, wieder flankt er ihn flach herein, scheinbar aber ins Nichts – bis Emre Kücükosman aus selbigem auftaucht: Das 2:0, ein Abziehbild des ersten Grevener Treffers – mit einem gravierenden Unterschied: Diesmal ist garantiert alles sauber – diesmal ist‘s einfach nur ganz schlecht verteidigt.

Doch der SVB hat noch Puls: In der 68. Minute gibt‘s Gedrubbel im 09-Sechzehner – gefolgt von einem kernigen Schuss aus dem Hinterhalt: Klack, Innenpfosten, ganz eklig für Luca Dömer – nur noch 2:1! Sam Anyanwu bringt die Gäste noch mal zurück in die Verlosung. Und die setzen in der Schlussphase jetzt alles auf die 14: Das ist nämlich ihr Knipser, Alexander Hollermann – bisher haben die 09er ihn perfekt bewacht, doch in der 87. kriegt er die Chance: aus der Drehung – knapp drüber. Und aus!

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6933416?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Erschließung in Gremmendorf soll bald starten
Ortstermin auf der York-Kaserne: Konvoy-Geschäftsführer Stephan Aumann (l.) und Wohn- und Stadtbau-Geschäftsführer Dr. Christian Jaeger nehmen den Plan in Augenschein.
Nachrichten-Ticker