Fußball: Regionalliga West
SF Lotte will Wiedergutmachung gegen Schalkes U23

Lotte -

Ds einzig Konstante bei den Sportfreunden Lotte ist die fehlende Konstanz. Sieg und Niederlage wechseln sich in schöner Regelmäßigkeit ab. Nach dem triumphalen 4:0 gegen Lippstadt folgte das enttäuschende 1:4 in Bonn. Gegen Schalkes U23 ist am Samstag Wiedergutmachung angesagt.

Samstag, 28.09.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 17:38 Uhr
Nicht gegen Schwarz-Gelb, sondern gegen Königsblau geht es für die Sportfreunde am Samstagnachmittag. Dann dürfte auch Kevin Freiberger (links) wieder dabei sein.
Nicht gegen Schwarz-Gelb, sondern gegen Königsblau geht es für die Sportfreunde am Samstagnachmittag. Dann dürfte auch Kevin Freiberger (links) wieder dabei sein. Foto: Mrugalla

Die Sportfreunde Lotte machen schwere Zeiten durch. Nach dem Abstieg aus der 3. Liga und dem Sommertheater mit dem Kompetenzgerangel sorgen immer wieder Aussagen über nicht gezahlte Spielergehälter für Unruhe. Die sind trotz leerer Kassen mittlerweile überwiesen. Aber Fakt ist, der Verein ist klamm – Besserung ist nicht in Sicht. Dass da die Mannschaft keine konstanten Leistungen abrufen kann, zumal der Kader extrem jung und unerfahren ist, liegt auf der Hand. Dem überzeugenden 4:0 gegen SV Lippstadt folgte nur drei Tage später das enttäuschende 1:4 beim Bonner SC. Trainer Ismail Atalan blickt dennoch zuversichtlich nach vorne und sieht viel Potenzial im vorhanden Kader. Zudem hofft er, dass das Team aus den Fehlern im Spiel in Bonn gelernt hat. Wiedergutmachung können die Sportfreunde schon heute leisten. ab 14 Uhr stellt sich die U23 des FC Schalke 04 im Sportpark am Autobahnkreuz vor.

Für Atalan eine höchst undankbare Aufgabe. „Schalke hat eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spieler“, sagt er. „Das wird ein sehr laufintensives Spiel.“ Nach schwachem Saisonstart haben sich die Königsblauen gefangen und zuletzt zwei Siege eingefahren. Zudem stellen die Knappen so etwas wie einer Wundertüte da, da regelmäßig Bundesliga-Profis bei der U23 aushelfen. Gegen Fortuna Köln wirkte sogar Rabbi Matando mit, den Schalke für neun Millionen Euro von Manchester City geholt hat. Vor einer Woche beim 3:0 in Bergisch Gladbach standen mit Fabian Reese, Jonas Carls und Nassim Boujellab gleich drei Profis aus dem Bundesliga-Kader in der Startelf.

Die 1:4-Niederlage in Bonn war für Lotte nach der starken Leistung gegen Lippstadt ein Schlag ins Gesicht.“ Bis zum Gegentor haben wir ja gar nicht so schlecht gespielt“, blickt Ismail Atalan zurück. „Dann hat man deutlich die Unerfahrenheit der Mannschaft gemerkt. Einige haben den Kopf verloren statt ruhig zu bleiben. So haben wir das 0:2 kassiert. Damit war es durch. Wir müssen aus diesem Spiel die richtigen Schlüsse ziehen.“

Personell tun sich wieder mehr Alternativen auf. Kevin Freiberger wird nach seinem leichten Faserriss wieder zum Kader gehören, könnte sogar von Beginn an spielen. Das wird Tim Wendel nicht, der Mittelfeld-Allrounder sitzt nach langer Verletzungspause aber auf der Bank. Damit ist Atalan erstmals in dieser Saison in der für ihn gleichfalls ungewohnten wie undankbaren Situation, einen Spieler aus dem Kader streichen zu müssen.

Ohne zu verraten welche, wird er Änderungen in der Startformation und wohl auch einen Systemwechsel vornehmen. Denkbar ist eine Rückkehr zum 4-3-3.

Ein Wiedersehen gibt es mit Jonas Hofmann. Der hat in der vergangenen Saison noch das SFL-Trikot getragen, ehe es ihn zu den Schalker Jungprofis zog, wo er sich einen Stammplatz ergattert hat.

► Zum nächsten Auswärtsspiel am Freitag, 4. Oktober, beim SC Verl, setzen die Sportfreunde einen Fanbus ein. Abfahrt am Stadion in Lotte ist um 16.45 Uhr. Die Kosten betragen nur zehn Euro. Bustickets gibt es ab sofort an allen bekannten Stellen.

So könnten sie spielen:

SF Lotte : Eiban - Langlitz, T. Möller, Lisnic, Gmeiner - Ti. Brauer, Yilmaz, Demaj - Sobotta, Freiberger, Lindner.

FC Schalke 04 U23 : Ahlers - Liebnau, Lübbers, T. Becker, Carls - Eggert - Reese, Boujellab, J. Hofmann, Ceka - Candan.

Anstoß: Samstag, 14 Uhr, Sportpark am Autobahnkreuz

Schiedsrichter: Lars Bramkamp (Hattingen)

Nächstes SFL-Spiel: Freitag, 4. Oktober (19 Uhr Sporclub-Arena) beim SC Verl.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6962693?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Gute Position Münsters im Städtereport
Die Ludgeristraße ist gemeinsam mit dem Prinzipalmarkt die am stärksten frequentierte Einkaufsstraße in Münsters Innenstadt.
Nachrichten-Ticker