Fußball: Bezirksliga
BW Aasee macht auf und kassiert späte Tore gegen den SV Wilmsberg

Münster -

Vier Stammkräfte konnte BW Aasee nicht mal eben ersetzen. Das Team von Trainer André Kuhlmann musste sich dem Gast aus Wilmsberg mit 0:3 geschlagen geben.

Sonntag, 29.09.2019, 17:38 Uhr aktualisiert: 29.09.2019, 18:50 Uhr
Platzverweis: Trainer André Kuhlmann
Platzverweis: Trainer André Kuhlmann Foto: Dirk Böckmann

Alan Ates und Malte Weusthof fehlten verletzungsbedingt, Tim Knabbe war rotgesperrt. Zu allem Überfluss meldete sich Jonas Schäfer kurzfristig krank. „Diese Jungs können wir nicht mal eben so ersetzen“, sagt Coach André Kuhlmann . Folgerichtig ging das Duell mit dem SV Wilmsberg 0:3 (0:1) verloren. Ärgerlich, zumal BW Aasee beim Unparteiischen nicht unbedingt das beste Standing aus Sicht des Trainers hatte. Dem 0:2 in der 90. Minute sei eine klare Abseitsstellung vorausgegangen. Zu diesem Zeitpunkt stand der Coach bereits hinter der Bande. Vom Schiedsrichter mit Gelb-Rot wegen Meckerns bedacht (60.). Daniel Bartelink, Ersan Keser und Robin Schulte hatten in den Anfangsminuten gute Möglichkeiten zur Führung. Stattdessen klingelte es nach 27 Minuten auf der anderen Seite (Jan Markfort). In den Schlussminuten machte Aasee auf, setzte alles auf die Karte Ausgleich. Und kassierte zwei Konter durch Simon Scharlau (90.) und Nico Fischer (90.+1). BWA: Berkemeyer – Bruckmann, Kleine, Andro, Zilligen (73. Struß) – Schulte, Märten, Bergmann, Bartelink (65. Picht) – Gaese, Keser (46. Hülsmeier)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6966972?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Bahnübergang Glücksburger Straße: Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Nachrichten-Ticker