Fußball: Kreisliga A2 Münster
Kellerduell zwischen GS Hohenholte und BW Aasee II bleibt ohne Sieger

Hohenholte -

Die Kreisliga-A-Fußballer von GS Hohenholte haben das Siegen verlernt. Auch das Kellerduell gegen BW Aasee II konnten die Schützlinge von Trainer Ralf Zenker nicht gewinnen. Am Ende mussten sich beide Teams mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Sonntag, 06.10.2019, 21:50 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 15:48 Uhr
Drin ist er: Stephan Waltring dreht nach seinem zweiten Treffer, mit dem er zum zwischenzeitlichen 2:2 ausglich, zum Jubeln ab. Nach der Pause verletzte er sich und musste ausgewechselt werden.
Drin ist er: Stephan Waltring dreht nach seinem zweiten Treffer, mit dem er zum zwischenzeitlichen 2:2 ausglich, zum Jubeln ab. Nach der Pause verletzte er sich und musste ausgewechselt werden. Foto: Kristian van Bentem

„Mehr als diesen einen Punkt hatten wir nicht verdient“, bilanzierte Hohenholtes Coach nach dem dritten Remis – diesmal 3:3 (2:2) – in der laufenden Spielzeit.

Die Gelb-Schwarzen erwischten einen katastrophalen Start. Jonas Marian Gerber (6.) und Lennart Rettler (22.) sorgten mit ihren Treffern für eine schnelle 2:0-Führung. „Wir haben den Gegner wieder einmal zum Toreschießen eingeladen“, beobachtete Zenker . „Es ist uns leider nicht gelungen, im Vergleich zu den vorherigen Partien die Fehler zu minimieren.“ Doch auch die Gäste offenbarten große Lücken in der Defensive. So gelang es Stephan Waltring sowohl in der 35. als auch 39. Minute erfolgreich zu sein. Lutz Marquardt und Erik Bernsjann zeichneten sich jeweils für die Vorarbeit verantwortlich.

Fußball Kreisliga A2 Münster: GS Hohenholte - BW Aasee II

1/23
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem

Drei Minuten nach dem Seitenwechsel musste Waltring dann aber mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. Die Blau-Weißen übernahmen fortan das Spielgeschehen. Dies änderte sich auch für die letzten 24 Minuten nicht, obwohl ein Gäste-Akteur aufgrund eines wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde. „Uns haben die notwendigen Mittel gefehlt, die Überzahl auszuspielen“, so Ralf Zenker.

Und es kam noch schlimmer für die Gastgeber: Nach einem Freistoß der Münsteraner beförderte Tobias Herkentrup den Ball elf Minuten vor Schluss per Kopf in das eigene Gehäuse. Doch genau dieser Herkentrup war es sieben Minuten später auch, der nach einem Einwurf von Marvin Niehoff mit der Hacke den 3:3-Endstand besorgte. „Der eine Zähler ist für uns in der aktuellen Situation definitiv zu wenig“, so Hohenholtes Trainer abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6984345?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker