Fußball: 43. Hallen-Stadtmeisterschaften
Titelverteidiger Preußen Münster und der TuS Saxonia eröffnen die Stadtis

Münster -

Titelverteidiger Preußen Münster eröffnet am 2. Weihnachtstag die 43. Auflage der Hallen-Stadtmeisterschaften gegen den TuS Saxonia Münster. Die ergab die Auslosung am Montag. Die vielleicht interessanteste Gruppe bilden Westfalia Kinderhaus, VfL Wolbeck, TSV Handorf und die DJK Dyckburg.

Montag, 07.10.2019, 20:34 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 09:21 Uhr
Ein reges Treiben auf dem Parkett. Die Hallen-Stadtmeisterschaften ziehen Protagonisten wie Besucher in ihren Bann.
Ein reges Treiben auf dem Parkett. Die Hallen-Stadtmeisterschaften ziehen Protagonisten wie Besucher in ihren Bann. Foto: fotoideen.com

Wenn es schon um die Hallenkrone in Münsters Fußball geht, dann sollte es auch erlaubt sein, aus gegebenem Anlass den Kaiser zu zitieren: „Ja, haben wir denn schon Weihnachten?“, hat der Franz seinerzeit werbewirksam gefragt. Und die Antwort lautet irgendwie: Ja, sicher. Denn, wenn in der Großsporthalle am Berg Fidel der neue Stadtmeister im Hallenfußball ermittelt wird, dann sind Heiligabend und der erste Weihnachtsfeiertag sogar schon Geschichte – und wenn im Vorfeld die Auslosung zu den „Stadtis“ ansteht, dann steht meist auch der erste Advent kurz bevor.

Vor der 43. Auflage in diesem Dezember sieht das ein klein wenig anders aus. Bereits an diesem Oktober-Montag wurden in den Räumlichkeiten des 1. FC Gievenbeck die acht Gruppen zusammengestellt, so früh wie nie zuvor – aber es gibt ja auch schon seit Wochen Dominosteine und Lebkuchenherzen zu kaufen.

Chef-Organisator Alois Lutz vom 1. FCG hat den frühen Termin anberaumt, um den nötigen Freiraum für die notwendigen Vorarbeiten zu schaffen, die das längst höchst professionell aufgestellte Großturnier erfordert. „Dann können wir auch deutlich früher mit dem Druck des Programmheftes beginnen“, so Lutz, bei dem die zahlreichen Orga-Fäden einmal mehr zusammenlaufen.

SM_3__69640853

Für das Turnier, das mit den Senioren-Titelkämpfen (26. bis 30. Dezember) das Kalenderjahr stilvoll beendet und mit den Junioren (2. bis 5. Januar) das neue mit Schwung einläutet, haben 33 Seniorenteams gemeldet, der älteste Nachwuchs ist mit 17 Teams, die B-Junioren sind mit 15 Mannschaften gemeldet. Gesucht werden die Nachfolger des SC Preußen (Senioren und A-Junioren) und des 1. FC Gievenbeck (B-Junioren).

Stadtis 2018: Finaltag

1/37
  • Beste Spieler - Julian Conze, Marcel Schmidt und re. Kürsat Özmen

    Foto: fotoideen.com
  • Stadtmeister 2018: SC Preussen Münster

    Foto: fotoideen.com
  • 2 Tore im Finale: Ousman Touray (li., SCP) im Zweikampf mit Joschka Brüggemann

    Foto: fotoideen.com
  • Halbfinale 1: Paul Reichelt und Jogo Duarte (08) und re. Sören Wald (SCP)

    Foto: fotoideen.com
  • Fans aus Gelmer - Halbfinale 2

    Foto: fotoideen.com
  • Pires dos Santos - Halbfinale 2

    Foto: fotoideen.com
  • Christian Wielers - Halbfinale 2

    Foto: fotoideen.com
  • Pires dos Santos - Halbfinale 2

    Foto: fotoideen.com
  • Pires dos Santos - Halbfinale 2

    Foto: fotoideen.com
  • Lukas Toboll (li., Gelmer) und re. Jonas Wiethölter (TuS) - Halbfinale 2

    Foto: fotoideen.com
  • Martin Reinhard - Trainer Gelmer

    Foto: fotoideen.com
  • Gerben Papenburg (li., Gelmer) und re. Berkay Altunay

    Foto: fotoideen.com
  • Nico Eschhaus

    Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com
  • Foto: fotoideen.com

Wie schon in den Vorjahren kann auf die Qualifikationsrunden verzichtet werden, und so sind vom ersten Anstoß an spannende Spiele gewährleistet, zumal erstmals nur aus zwei Töpfen gelost wurde. Die Gruppenköpfe werden bei den Senioren von den acht letztjährigen Endrunden-Teilnehmern besetzt – mit Ausnahme von Halbfinalist Münster 08, der bekanntlich mit Marcel Exner im Vorjahr einen (noch) nicht spielberechtigten Akteur aufs Feld geschickt hatte, der anschließend vom Verband eine dreimonatige Spielsperre verpasst bekam.

Auslosung Junioren-Stadtis

A-Junioren, Gruppe A: SC Preußen Münster, TSV Handorf, GW Marathon, VfL Wolbeck, TuS Hiltrup

Gruppe B: Borussia Münster, BSV Roxel, JSG Mauritz/Eintracht, SC Münster 08

Gruppe C: 1. FC Gievenbeck, Wacker Mecklenbeck, TuS Saxonia Münster, SC Nienberge

Gruppe D: Westfalia Kinderhaus, SC Gremmendorf, BW Aasee, GW Amelsbüren

B-Junioren, Gruppe A: 1. FC Gievenbeck, BSV Roxel, Westfalia Kinderhaus, Borussia Münster

Gruppe B: VfL Wolbeck, TuS Hiltrup, GW Amelsbüren, JSG Albachten/Bösensell

Gruppe C: SC Münster 08, TSV Handorf, Wacker Mecklenbeck, JSG Mauritz/Eintracht

Gruppe D: SC Preußen Münster, TuS Saxonia, SC Gremmendorf

...

Auch der 1. FC Gievenbeck reagierte auf den Vorfall und verbannte die Nullachter in den zweiten Lostopf, aus dem alle anderen nicht gesetzten Teams am Abend zugelost wurden. Nachrücker in der Setzliste war der SC Nienberge als Nummer neun der Vorjahresauflage.

„Das ist nur fair. So etwas ist schließlich kein Kavaliersdelikt. Hätten wir das mit der fehlenden Spielberechtigung gewusst, wäre 08 draußen gewesen und nie in die Endrunde gekommen“, stellte Gievenbecks Abteilungsleiter Fußball Christian Wielers klar. Es soll ja schließlich fair und korrekt zugehen – vor allem in der Weihnachtszeit. Das steht fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6986587?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Jutta van Asselt ist im Theater zu Hause
Jutta van Asselt an einem ihrer Lieblingsplätze – dem Zuschauerraum des Schauspielhauses.
Nachrichten-Ticker