Fußball: Kreisliga A Tecklenburg
Falke Saerbeck hofft auf Trendwende

Saerbeck -

Die desolate Leistung in Dörenthe verschlug den Verantwortlichen des SC Falke zwischenzeitlich die Sprache. Gegen den TuS Graf Kobbo Tecklenburg bietet sich den Saerbeckern schon am Samstag die Chance, einen besseren Eindruck zu erzeugen.

Freitag, 11.10.2019, 12:08 Uhr aktualisiert: 11.10.2019, 12:14 Uhr
Falkes Konstantin Usov (li.) steht mit den Saerbeckern schon am Samstag gegen den TuS Graf Kobbo Tecklenburg auf dem Prüfstand
Falkes Konstantin Usov (li.) steht mit den Saerbeckern schon am Samstag gegen den TuS Graf Kobbo Tecklenburg auf dem Prüfstand Foto: Weßeling

Die Rollen in der A-Liga-Partie zwischen dem SC Falke Saerbeck und dem TuS Graf Kobbo Tecklenburg sind verteilt: Die Tecklenburger, die zuletzt den SC Halen und damit einen der Topfavoriten eindrucksvoll mit 4:0 aufs Kreuz gelegt haben, sind auch im Saerbecker Sparkassen Stadion klar favorisiert.

Doch bei den Falken dürfte die Motivation hoch genug sein, um sich von einer anderen Seite zu präsentieren als zuletzt beim 2:5 in Dörenthe. „Wir können uns die Leistung in diesem Spiel immer noch nicht erklären“, erläutert Trainer Holger Althaus, der allein deshalb gegen Tecklenburg auf eine Trendwende hofft. Die Sven Jaspert (privat verhindert) und Patrick Froning (verletzt) allerdings aus unterschiedlichen Gründen nicht mitgestalten können. Gespielt wird schon am Samstag, weil das Oktoberfest in Emsdetten offenkundig auch in Saerbeck noch magische Anziehungskraft ausübt. -hg-

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6993577?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Auch im Münsterland werden Unternehmen tagtäglich attackiert
Die Cyberkriminalität nimmt deutlich zu – und sie betrifft auch kleine Mittelständler im Münsterland.
Nachrichten-Ticker