Fußball: Kreisliga B
Matellia Metelen will „das letzte Hemd“ geben

Metelen -

Auf dieses Duell warten viele Metelener Fußballfans. Am Sonntag empfängt der FC Matellia die Sportfreunde Gellendorf. Favorisiert sind die Gäste, doch Matellia fühlt sich in der Außenseiterrolle wohl.

Freitag, 25.10.2019, 16:22 Uhr aktualisiert: 25.10.2019, 16:28 Uhr
Matellias Christopher Backhaus (re.) verspricht SF Gellendorf einen heißen Kampf
Matellias Christopher Backhaus (re.) verspricht SF Gellendorf einen heißen Kampf Foto: Angelika Hoof

Wenn am Sonntag der Tabellenzweite Matellia Metelen Spitzenreiter SF Gellendorf herausfordert, ist es das Kracherspiel der zwölften Runde in der Kreisliga B. Doch obwohl sich beide Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern, ist es ein Vergleich, der unter ungleichen Voraussetzungen steht. Während die Gellendorfer mit dem vollzogenen Staffelwechsel und der Verpflichtung zahlreicher gestandener Fußballer nach oben wollen, „stehen wir für das Modell, es nachhaltig zu versuchen“, wie Matellias Trainer Thomas Dauwe zu verstehen gibt.

Sicherlich ist das Topspiel richtungsweisend. „Aber wir werden das letzte Hemd geben, um die Punkte in Metelen zu behalten“, verspricht Dauwe. Die heimischen Zuschauer können ihren Teil dazu beitragen. Deshalb wird im Stadion gespielt, in dem die Besucher dicht am Rand stehen und dafür sorgen können, dass der Funke der Begeisterung auf Matellia überspringt.

Bis auf den privat verhinderten Torhüter Andreas Stadtler treten die Metelener in Bestbesetzung an.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7022153?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Brand mit Säurealarm: Technischer Defekt löste Feuer aus
Allein rund 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
Nachrichten-Ticker