Fußball: Regionalliga West
SF Lotte zu Gast bei RW Essen

Lotte -

Wieder mit Matthias Rahn als Ersatz-Torhüter, der aber auch als Innenverteidiger in der Startelf stehen könnte, reisen die Sportfreunde Lotte am Samstag zu RW Essen. Die Hausherren sind für SFL-Trainer Isail Atalan Favorit, dennoch möchte er mindestens einen Punkt mitnehmen.

Freitag, 01.11.2019, 00:00 Uhr
Matthias Rahn wird auch in Essen als Ersatztorhüter aufgeführt. Er könnte aber auch als Innenverteidiger in der Startelf stehen.
Matthias Rahn wird auch in Essen als Ersatztorhüter aufgeführt. Er könnte aber auch als Innenverteidiger in der Startelf stehen. Foto: Mrugalla

Nur eines der zurückliegenden fünf Punktspiele (0:2 bei Fortuna Köln) haben die Sportfreunde Lotte verloren. Rot-Weiss Essen, als Titelfavorit in die Saison gestartet, hat sich nach zuvor drei Niederlagen gefangen und fuhr zuletzt zwei Siege gegen Fortuna Düsseldorfs U23 (1:0) und SV Bergisch Gladbach (2:0) ein. Heute ist Lotte ab 14 Uhr im Stadion an der Hafenstraße zu Gast. Die Vorzeichen für einen packenden Fight stehen also gut.

Die Favoritenrolle schiebt SFL-Trainer Ismail Atalan den Hausherren dennoch zu. „Die haben eine unheimlich hohe Qualität“, spricht der 39-Jährige in höchsten Tönen vom heutigen Gegner. „Essen ist individuell am stärksten besetzt. Keine andere Mannschaft der Regionalliga könnte zwei komplette Teams ins Rennen schicken, die beide wohl unter die ersten Sechs kommen würden.“ Deshalb fordert Atalan, „dass wir extrem wachsam sein müssen. Die sind gut organisiert. Wir dürfen ihnen keine Räume geben.“

Dennoch glaubt er, beim ehemaligen Deutschen Meister etwas holen und Essen die dritte Heimniederlage beibringen zu können. RWE gewann nur drei seiner fünf Heimauftritte. „Essen ist durchaus anfällig. Wir wollen mutig und frech aufspielen“, kündigt Atalan an. Eine Niederlage wäre für das Team von Trainer Christian Titz ein großer Rückschlag.. Dann dürfte auch der Stuhl des ehemaligen Coaches des Hamburger SV nicht mehr ganz so sicher stehen.

Vorfreude herrscht bei Alexander Langlitz , Timo Brauer und Kevin Freiberger, die eine RWE-Vergangenheit haben. „Das wurde in der Kabine aber nicht weiter thematisiert“, äußert Atalan. Die Jungs waren alle voll fokussiert auf das schwere spiel in Essen.“

Grund, gegenüber dem starken Auftritt beim 4:0 gegen Bergisch Gladbach etwas zu ändern, hat der Coach eigentlich nicht. Dennoch sind vor der zu erwartenden Viererkette einige Positionswechsel zu erwarten. „Wir müssen kämpfen und eng am Mann stehen“, fordert er. Verzichten muss SF Lotte auf Alexander Eiban, Jeron Al-Hazaimeh und Nelson Mandela Mbouhom. Da wiederum neben dem, 18-jährigen Jhonny Peitzmeier kein weiterer gelernte Keeper im Kader steht, wird erneut Matthias Rahn als Ersatzkeeper antreten. Allerdings hat der zuletzt sehr gut trainiert, dass auch eine Aufstellung als Innenverteidiger in der Startelf nicht ausgeschlossen ist.

RW Essen: Golz - Bichler, Heber, A. Hahn, Grund - Kehl-Gomez, Condé, Krasniqi, Dorow, Kefkir - J. Endres

SF Lotte: Peitzmeier - Langlitz, Rahn, Möller, Gmeiner – Brauer – Sobotta, Wendel, Yilmaz, Lindner – Freiberger.

Anstoß : Samstag, 14 Uhr, Stadion an der Hafenstraße

Schiedsrichter: Philipp Hüwe (Coesfeld)

Nächstes SFL-Spiel: Samstag, 9. November (14 Uhr), bei Fortuna Düsseldorf, Paul-Janes-Stadion

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7037612?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Stoff ausgetreten: Feuerwehr im ABC-Einsatz
Abrissarbeiten an der Domagkstraße: Stoff ausgetreten: Feuerwehr im ABC-Einsatz
Nachrichten-Ticker