Fußball: Bezirksliga der A- bis D-Junioren
Preußen Lengerichs C1 feiert im Derby gegen den ISV ersten Saisonsieg

Tecklenburger Land -

Die C-Junioren des SC Preußen Lengerich sorgten mit einem 2:1-Derbysieg über die Ibbenbürener SV für eine Überraschung und feierten den ersten Saisonsieg. Für eine Überraschung sorgten auch die D-Junioren von Preußen Lengerich mit einem 1:1 beim Tabellensechsten TuS Haltern.

Montag, 04.11.2019, 00:00 Uhr
Djordje Savic (blaues Trikot) und die C-Junioren des SC Preußen Lengerich feierten mit einem 2:1 gegen die ISV den ersten Saisonsieg.
Djordje Savic (blaues Trikot) und die C-Junioren des SC Preußen Lengerich feierten mit einem 2:1 gegen die ISV den ersten Saisonsieg. Foto: Walter Wahlbrink

Auf überkreislicher Ebene der Nachwuchsfußballer blieben nur die A-Junioren der Ibbenbürener SV am Wochenende punktlos und kassierten bei der Warendorfer SU eine 2:8-Klatsche. Die A-Junioren der SF Lotte kletterten mit einem 5:0-Sieg gegen SG Telgte auf Platz drei. In der B-Junioren-Bezirksliga sammelten Arminia Ibbenbüren (4:0 gegen SG Coesfeld) und die Ibbenbürener SV (1:1 gegen Vorwärts Wettringen) wichtige Punkte im Abstiegskampf. Die C-Junioren des SC Preußen Lengerich sorgten mit einem 2:1-Derbysieg über die Ibbenbürener SV für eine Riesenüberraschung und feierten damit den ersten Saisonsieg. Für eine Überraschung sorgten auch die D-Junioren von Preußen Lengerich mit einem 1:1 beim Tabellensechsten TuS Haltern und gaben mit dem dritten Saisonzähler die rote Laterne ab.

A-Junioren-Bezirksliga

SF Lotte - SG Telgte 5:0

Die Lotteraner wirkten vor der Pause sehr spielfreudig. Für das frühe 1:0 sorgte Luciano Faraci (7.) auf Rückpass von Leif-Marten Siekiera. Nach weiteren guten Möglichkeiten erhöhte Dean Laubinger in der 35. Minute nach Vorarbeit von Faraci auf 2:0. Auf Querpass von Elvir Gashi stellte David Dunst in der 37. Minute den 3:0-Halbzeitstand her. Durch verletzungsbedingte Auswechselungen verloren die Platzherren nach der Pause zunächst den Rhythmus und ließen die Gäste zwei Mal zum Abschluss kommen. In der 66. Minute reagierte Lottes Torhüter Justin Bechthold glänzend. In der 71. Minute kam Siekiera elfmeterreif zu Fall. Den Strafstoß verwandelte Faraci sicher zur 4:0-Führung. Auf Steilpassvorlage von Mika Becker stellte David Dunst den 5:0-Endstand sicher (83.). „Was wir in der ersten Halbzeit geboten haben, war bisher das Beste in dieser Saison“, war SFL-Coach Andy Steinmann begeistert.

Die A-Junioren der SF Lotte (blaue Trikots) zeigten beim 5:0-Kantersieg gegen SG Telgte eine überzeugende Leistung.

Die A-Junioren der SF Lotte (blaue Trikots) zeigten beim 5:0-Kantersieg gegen SG Telgte eine überzeugende Leistung. Foto: Walter Wahlbrink

Warendorfer SU - Ibbenbürener SV 8:2

ISV-Trainer Birger Röber konnte es nicht fassen. „Wir hatten genauso viele Torchancen wie Warendorfer und haben mit 2:8 verloren“, meinte Röber. Die ersten beiden Treffer markierten die Warendorfer in der 3. und 17. Minute nach Freistößen. Nach einer halben Stunde hieß es bereits 4:0. Für den 4:1 Anschlusstreffer sorgte Florian Krasniqi per Foulelfmeter (37.). Sinnbildlich für die erste Halbzeit war die vergebene Chance zum Anschlusstreffer durch Arne Üffing in der 40. Minute. Stattdessen erhöhen die Platzherren postwendend auf 5:1. Während die Ibbenbürener nach dem Wechsel weitere gute Tormöglichkeiten ungenutzt ließen, wirkten die Warendorfer mit den Treffern in der 50., 65. und 85. Minute gnadenlos effektiv. Für eine Ergebniskosmetik zum 8:2-Endstand sorgte Florian Krasniqi in der 89. Minute auf Zuspiel von Berkant Samanci.

B-Junioren-Bezirksliga

Ibbenbürener SV - Vorwärts Wettringen 1:1

Das Unentschieden geht nach einem verteilten Spiel in Ordnung. Quasi die einzige Abschlussmöglichkeit nutzte Malte Veerkamp in der 10. Minute nach einem Pfostenabpraller auf Rückpass von Jan-Eric Frehe zur ISV-Führung. Im zweiten Durchgang eröffneten sich auf beiden Seiten mehr Abschlussgelegenheiten. In der 46. Minute brachtee Lennard Bladt das Leder aus fünf Metern nicht im Wettringer Tor unter. In der 55. Minute scheiterte Veerkamp am Querbalken. Eine weitere gute Torchance zum 2:0 hatte Frehe in der 63. Minute nach einem Konter. Die Wettringer nutzten einen Abspielfehler in der 66. Minute zum Ausgleich.

SG Coesfeld - Arminia Ibbenbüren 0:4

Die Arminen zeigten in Coesfeld eine gute spielerische Leistung und hätten höher gewinnen können. Für die DJK-Führung sorgte Finn Przesang in der 11. Minute per Kopf nach einer Ecke von Jannis Brockfeld. Auf Zuspiel von Brockfeld sorgte David Praetorius in der 22. Minute frühzeitig für klare Verhältnisse. Jannis Brockfeld (30.) und Louis Wellmeyer (38.) verpassen mit weiteren guten Chancen einen höheren Pausenvorsprung. Die 3:0-Führung markierte Lewin Wienecke mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in der 47. Minute. Sehenswert war der 4:0-Endstand in der 61. Minute nach einem Sololauf durch Louis Wellmeyer.

C-Junioren-Bezirksliga

Preußen Lengerich - Ibbenbürener SV 2:1

Die Preußen spielten entfesselt auf und belohnten sich für ihre beste Saisonleistung. Der SCP-Nachwuchs überraschte die ISV mit starken Pressing. In der 15. Minute beförderte ein Ibbenbürener Abwehrspieler eine Hereingabe von Marlon Schröer zur Lengericher Führung in die eigenen Maschen. Die ISV hatte die erste gute Abschlussmöglichkeit in der 29. Minute durch Kewin Gajaczek. Für den Ausgleich sorgte Gajaczek drei Minuten später nach einem sehenswerten Solo. Eine Minute vor der Pause hatte Leonard Wellmeyer die Chance zur ISV-Führung, als er das Leder nach einer Ecke aus kurzer Distanz über den Kasten setzte. Die Preußen übernahmen nach der Pause die Initiative und gingen in der 41. Minute durch Levin Schüler nach einer flachen Hereingabe von Marlon Schröer erneut in Führung. In der 45. Minute scheiterte Blaise Anjeh an Lengerichs Torhüter Delon Pesch. Vier Minuten später hatte Anjeh erneut den Ausgleich auf dem Fuß. Die Preußen hatten in einer guten Phase weitere Abschlussgelegenheiten durch Marlon Schröer (65.) per Freistoß und Levin Schüler (67.) mit einem Flachschuss. Kurz vor Schluss hatten die Lengericher Glück, das der Schiedsrichter nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Dabei kam es zu einem Zwischenfall am Spielfeldrand, ein Ibbenbürener Zuschauer musste daraufhin das Stadion verlassen. In der Schlussminute hielt Lengerichs Torhüter Delon Pesch den ersten Dreier mit einer Glanzparade fest. Der erlösende Abpfiff sorgte bei den Preußen für großen Jubel.

D-Junioren-Bezirksliga

TuS Haltern - Preußen Lengerich 1:1

Die Preußen verdienten sich nach drei punktlosen Spielen in Haltern wieder einen Teilerfolg und waren dem Sieg näher. Beide Teams hatten in einem ausgeglichenen Spiel nur wenige zwingende Chancen. Noah Kohnhorst brachte die Preußen zwei Minuten nach dem Wechsel nach einem Alleingang in Führung. Den Ausgleich markierten die Platzherrin sieben Minuten später. In der Haltener Schlussoffensive wirkte die Lengericher Abwehr sattelfest und ließ nichts mehr anbrennen. „Es war mehr drin. Der letzte Pass kam nicht an. Wir hätten das Spiel gewinnen können“, meinte SCP-Coach Pascal Heemann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7041968?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Urteil: «Jagger» und «Louis» sind Miniatur-Bullterrier
Der Bullterrier Jagger Bonsai von Amadis steht vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster.
Nachrichten-Ticker