Fußball: Bezirksliga 11
FC Epe setzt die Eckpfeiler

Epe -

Fleißig, fleißig. Nicht nur auf dem Platz hat Fußball-Bezirksligist FC Epe zuletzt reichlich Punkte eingefahren. Auch abseits des Spielfeldes war der Verein aus den Bülten sehr emsig. Noch vor dem Weihnachtsfest haben die Blau-Weißen nun die Eckpfeiler für die Spielzeit 20/21 gesetzt.

Freitag, 13.12.2019, 03:00 Uhr aktualisiert: 13.12.2019, 05:01 Uhr
Mit den Zusagen von Felix Wobbe (gr. Foto; li.) und Jan Frieling (kl. Foto; M.) hat der FC Epe seine Personalplanungen für die 1. Mannschaft für die kommende Saison 20/21 abgeschlossen.
Mit den Zusagen von Felix Wobbe (li.) und Jan Frieling hat der FC Epe seine Personalplanungen für die 1. Mannschaft für die kommende Saison 20/21 abgeschlossen. Foto: Angelika Hoof

Bis auf Jannik Holtmann , der in der neuen Saison als Spielertrainer beim FSV Ochtrup tätig sein wird und dessen Abgang bereits feststand, wird der Kader des Bezirksligisten zusammen bleiben.

„Bereits in der vergangenen Woche hatten wir von nahezu allen Spielern die Zusage für das nächste Jahr vorliegen. Mit den jüngsten Zusagen von Felix Wobbe und Jan Frieling ist der Deckel nun endgültig drauf“, freut sich Seniorenleiter Sven Terglane – Trainer André Hippers natürlich ebenso. „So haben wir frühzeitig Gewissheit über die Zusammensetzung unseres Kaders in der Serie 20/21.“

Dank der A-Jugendlichen aus dem eigenen Lager, die aktuell bereits reichlich Spielpraxis sammeln und regelmäßig für die 1. Mannschaft auflaufen, und die ab kommenden Sommer auch offiziell in die Seniorenabteilung aufrücken, sieht der FC Epe keinen weiteren Handlungsbedarf.

Man werde sich daher nicht mehr aktiv nach Neuzugängen umschauen, sondern wolle den bisherigen Weg unter Einbeziehung junger Eigengewächse weiter beschreiten.

„Unser Coach André Hippers macht gemeinsam mit seinem Trainer- und Betreuerstab richtig tolle Arbeit. Die Mannschaft funktioniert. Die Art und Weise, wie sich das Team fußballerisch präsentiert, gefällt dem Vorstand und nicht zuletzt auch unseren Fans. Wir freuen uns daher, dass es mit dem gleichen Personal weitergeht“, erklärt Pressesprecher Daniel Alfert, der darüber hinaus weitere Personalien verkünden kann.

Denn auch Torwarttrainer Dirk Wöltering bleibt dem Team erhalten. Kapitän Patrick Redegeld wird zudem als spielender Co-Trainer fungieren.

Am Spielfeldrand erhält FC-Coach André Hippers noch weitere Unterstützung: Jan Sundermann, der übergangsweise das Traineramt der 2. Mannschaft Anfang November übernommen hat und die Geschicke des A-Ligisten bis zum Saisonende lenkt, wird ab der neuen Saison Co-Trainer der 1. Mannschaft.

Wer wiederum die Nachfolge von Sundermann übernimmt, will der FC Epe in Kürze bekanntgeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7128005?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
Nachrichten-Ticker