Greven
SCR-Kicker lassen sich nicht lumpen

Sonntag, 17.10.2010, 19:10 Uhr

SC Falke Saerbeck II -

VfL Ladbergen II 3:0

Einen überzeugenden 3:0-Sieg erspielte sich die Reserve von Falke Saerbeck gegen den VfL Ladbergen II. Von Beginn an setzten die Gastgeber den Gegner unter Druck, kamen aber in der ersten Halbzeit trotz hoher Laufbereitschaft nicht zu erfolgreichen Torabschlüssen.  Nach dem Seitenwechsel schalteten die Falken noch einen Gang höher. Keine fünf Minuten dauerte es, da bugsierte Michael Muth einen langen Ball von Libero Pascal Voß per Kopf ins Netz. Besonders der laufstarke Bastian Köhrer setzte im Offensiv-Spiel viele Akzente und seinen Mitspieler Kai Hohelücher immer wieder in Szene. Das 2:0 gelang allerdings Routinier Kransidor Josic nach schönem Kombinationsspiel (63.). Zwei Minuten später erzielte Nils Miethe per Kopf das 3:0.  Trainer Franjo Wienke lobte sein Teams „Die Jungs haben sich für ihre gute Leistung selber belohnt.“

Saxonia Münster II -

SC BG Gimbte 3:5

„Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht“, stellte Gimbtes Trainer Carsten Spielmann nach dem 5:3 (1:1)-Sieg bei Saxonia Münster II fest. Denn dafür, dass die Gäste „gefühlte 90 Minuten Ballbesitz“ hatten, waren drei Gegentore gegen einen zuletzt zweifach dezimierten Gegner (65. und 85. Gelb-Rot) unnötig. Den Rückstand nach einem Konter (23.) glich Markus Preuß zum 1:1 aus (38.), ehe Federik Venschott zum 1:2 traf (48.). Doch ein weiterer Konter führte zum 2:2 (68.). Ein Doppelpack von Erhan Saitekin (70./74.) war nur die vermeintliche Entscheidung, denn das 3:4 per Konter machte es noch einmal spannend (80.). Erst in der Schlussminute machte Daniel Thiem mit dem 3:5 alles klar.

SC Reckenfeld -

1. FC Gievenbeck IV 9:0

Da haben sich die Spieler des SC Reckenfeld nicht lumpen lassen: Zum Doppelgeburtstag spendierten sie Chef-Coach Metin Tüfekci und seinem Co-Trainer Thorben Zilske am Sonntag einen 9:0 (7:0)-Sieg gegen den 1. FC Gievenbeck 4. Der „Wermutstropfen“, dass das Ergebnis nicht zweistellig wurde, ließ sich verschmerzen. „Dafür sind wir endlich mal wieder ohne Gegentor geblieben“, meinte Zilske, der von einem Klassenunterschied zum Gegner sprach. Stuart Loudon sorgte früh für die 1:0-Führung (6.), die Salim Gökce (17.), Thorsten Cyllok (19./45.), Sercan Ilhan (26.), Karl Hoffmann (33.) und Fabian Howe (34., Foulelfmeter) bis zur Pause auf 7:0 ausbauten. Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gastgeber einen Gang hinunter, kamen durch Tore von Sercan Ilhan (62.) und Karl Hoffmann (88.) aber noch zum 9:0-Endstand.

SG Telgte III -

SC Greven 09 II 1:6

Hochzufrieden war Holger Dahlmann nach dem 6:1 (3:0)-Erfolf der 09-Reserve bei der SG Telgte III. „Das war auch in der Höhe hochverdient. Wir hatten sicherlich 70 Prozent Ballbesitz“, sagte der Trainer nach dem Schlusspfiff. Bis zur Pause sorgten Nils Koch (14.). Dennis Hülsmann (18.) und Ahmet Karakaya (35.) bereits für ein beruhigendes 0:3. „Da hätte es schon höher stehen können“, so Dahlmann. Der Ehrentreffer für die SG fiel nach 59 Minuten. „Das war deren einzige Chance - und die war noch nicht mal eine richtige“, so der Coach. Letzte eventuelle Zweifel am Sieg beseitigte Karakaya eine Viertelstunde vor Schluss mit dem 1:4, ehe Jonas Loose (89.) und Karakaya (90.) nachlegten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/154462?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F715999%2F716002%2F
Nachrichten-Ticker